Zum dritten Mal fand am 17.01.2017 die begehrte Kinder-UNI an der Fliedner-Fachhochschule statt

Die Studierenden des Bachelor-Studiengangs „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ richteten die dritte Kinder-UNI aus. Die Studiengangsleitung Frau Prof. Damen freute sich sehr über die angemeldeten 16 Kindergruppen mit ca. 300 Kindern aus den umliegenden Tageseinrichtungen, die an diesem Projekttag verschiedenste Werkstätten aus den Bereichen Ästhetik, Natur, Mathematik und Sprache besuchen konnten. Die Kinder waren ganz bei der Sache, es wurde intensiv gearbeitet, diskutiert, experimentiert und gestaltet.

Für unsere Studierenden bietet die Kinder-UNI eine Möglichkeit Kinder in ihrem Handeln wahrzunehmen und sich auf die kindlichen Perspektiven und individuellen Herangehensweisen einzulassen und Ideen und Fragen der Kinder aufzugreifen, um daran angeknüpft Bildungsprozesse zu öffnen. Im gemeinsamen Handeln und im Dialog mit den Kindern wird erprobt, ob und wie die Bildungsanlässe in den Werkstätten von den Kindern angenommen werden. So wurden in der Mathematikwerkstatt zum Beispiel aus Erbsen und Zahnstochern dreidimensionale Gebilde gebaut, die mit Hilfe eines Projektors später abgezeichnet wurden. Mit den Schattenbildern tauchten die Kinder förmlich in ihre 3-D-Objekte ein.

Mit der Kinder-Uni Theorie und Praxis zu verzahnen hat sich als Konzept bewährt, so dass es auf jeden Fall im Sommer die vierte Kinder-Uni geben wird.