Stabstellen und Beauftragte

Qualitätsmanagement und Evaluation

Person_Tuerkmen_Zeynep

Zeynep Türkmen-Arslan

Leitung Qualitätsmanagement und Evaluation

Fon 0211.409 3239

Raum 2.15

Sprechzeiten:

Mittwochs  09.00 – 13.00 Uhr
Donnerstags 09.00 – 13.00 Uhr

Christian-Fuest (web)

Christian Fuest

Mitarbeiter Qualitätsmanagement

Fon 0211.409 3260

Inklusionsbeauftragte

Person_Damen_Sonja

Prof. Dr. Sonja Damen

Studiengangsleitung
Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.)

Inklusionsbeauftragte

Lehrgebiet:
Bildung und Erziehung in der Kindheit

Fon 0211.409 3228

Raum 1.12

Download CV

Sprechzeiten:

Wintersemester 2016/2017:
Donnerstags von 9.00 – 10.00 Uhr

Gleichstellungsbeauftragte

Prof. Dr. Susanne Kröhnert-Othman

Prorektorin Studium, Hochschulentwicklung und Akkreditierung

Gleichstellungsbeauftragte

Lehrgebiet:
Diversity und Organisation

Fon 0211.409 3376

Raum 1.14

Curriculum Vitae

Sprechzeiten

Sommersemester 2017:
Dienstags von 09.00 – 10.00 Uhr,
sowie nach Vereinbarung (per Email)

Ansprechpartner für Internationales

Person_Thiekoetter_Andrea

Prof. Dr. Andrea Thiekötter

Studiengangsleitung
Pflegemanagement und Organisationswissen (B.A.)

Lehrgebiet:
Pflegemanagement

Fon 0211.409 3379

Raum 1.16

Download CV

Sprechzeiten

Sommersemester 2017:
21.06.2017 von 16.00 – 18.00 Uhr
06.07.2017 von 10.00 – 12.00 Uhr
(und nach individueller Vereinbarung)

Datenschutzbeauftragte

Lehrerbildung Pflege und Gesundheit, Berufsfeldforschung

Berufliche Bildung, Lehren und Lernen in Schule und Betrieb und ihre Vernetzung

Hochschuldidaktik

Pädagogischer Konstruktivismus/Soziale Systemtheorie

Interpretative Forschung/Exploration/Sinnverstehen/Hypothesengewinnung/ Mehrperspektivische, zirkulär-rekursive Evaluationsforschung

Abschlüsse

06/2001               Promotion im Fach Erziehungswissenschaft, Universität Dortmund

1996–2001          Promotionsstudium, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Philosophie und Theologie, Universität Dortmund

1976-1981           Lehramtsstudium, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

1991-1992           Weiterbildung für Lehrpersonen an Schulen des Gesundheitswesenswesens, Studiengang „Weiterbildendes Studium für Lehrpersonen an Schulen des Gesundheitswesens“ LGW, Universität Osnabrück

1991-1993           Studium Gesundheitswissenschaften und Öffentliche Gesundheitsförderung, Aufbaustudiengang, Universität Bielefeld, ohne Abschluss

1970-1973           Ausbildung Gesundheits- und Krankenschwester

Internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und Gesundheitspädagogik, Lernweltenkongress, Mitglied im Wissenschaftlicher Beirat

Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP), Sprecherin Sektion Bildung 2009 – 2012

Arbeitskreis Gesundheits- und Pflegepädagogik, Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Hochschullehrerverband, Mitglied

DeGEval – Gesellschaft für Evaluation e.V.

Gutachterin (Peer Review) Zeitschrift Pflege und Gesellschaft, Beltz Juventa

Gutachterin (Peer Review) Zeitschrift Pflegewissenschaft, hpsmedia

Gutachterin (Peer Review) Zeitschrift Pädagogik der Gesundheitsberufe, hpsmedia

Begutachtete Beiträge und Buchveröffentlichungen

Brinker-Meyendriesch, E. (2016). Das Drei-Phasen-Modell forschenden Lernens. Von der studentischen Berufsfeldstudie zum studentischen Unterricht (S. 78-113). In E. Brinker-Meyendriesch, E. & F. Arens (Hrsg.), Diskurs Berufspädagogik Pflege und Gesundheit. Wissen und Wirklichkeiten zu Handlungsfeldern und Themenbereichen. Berlin: wvb,.

Brinker-Meyendriesch, E. (2016). Von der Idee zur Tat: Anmerkungen zum Diskurs Berufspädagogik Pflege und Gesundheit (S. 11-29). In E. Brinker-Meyendriesch & F. Arens (Hrsg.), Diskurs Berufspädagogik Pflege und Gesundheit. Wissen und Wirklichkeiten zu Handlungsfeldern und Themenbereichen. Berlin: wvb.

Brinker-Meyendriesch, E. & Arens, F. (2016) (Hrsg.). Diskurs Berufspädagogik Pflege und Gesundheit. Wissen und Wirklichkeiten zu Handlungsfeldern und Themenbereichen. Berlin: wvb.

Brinker-Meyendriesch, E. (2015). Praxisbegleitung als Bildungschance. In Arens, F. (Hrsg.), Praxisbegleitung in der beruflichen und akademischen Pflegeausbildung. Eine Standortbestimmung. Berlin: wvb, S. 90-100.

Brinker-Meyendriesch, E. (2014). Pflege-Lehrerbildung: Realitäten und Ansprüche. Zur Konzeption des Studienganges „Berufspädagogik Pflege und Gesundheit, Master of Arts (M.A.)“ an der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf. Pflegewissenschaft – Zeitschrift für Pflegepädagogik, Pflegeforschung, Pflegepraxis und Pflegemanagement, 16(4), 244-256.

Walter, A., Altmeppen, S., Arens, F., Bohrer, A., Brinker-Meyendriesch, E., Dütthorn, N., Käding, H., Pohl, M., Schwarz-Govaers R., & Welling, K. (2013). Was bietet die Pflegedidaktik? Analyseergebnisse pflegedidaktischer Arbeiten im Überblick. Teil 2. Padua. Fachzeitschrift für Pflegepädagogik, Patientenedukation und -bildung, 8(5), 302-310.

Lauterbach, A., Brinker-Meyendriesch, E., Fesenfeld, A., Grieshop, M., Gruber, W., Käser, G., Ludwig, I., Schlegel, C., Schwarz-Govaers, R. & Spurek, H. (2014): Evaluation, Metakognition und Assessment. Hungen: hpsmedia.

Lauterbach, A., Brinker-Meyendriesch, E., Fesenfeld, A., Grieshop, M., Gruber, W., Käser, G., Ludwig, I., Schlegel, C., Schwarz-Govaers, R., & Spurek, H. (Hrsg.) (2013). Bildungsabschlüsse – Bildungsanschlüsse – Bildungsmanagement. Hungen: hpsmedia.

Arens, F., & Brinker-Meyendriesch, E. (2013). Berufsbildungsforschung in der Pflege. Ein Beitrag der Sektion Bildung. Pflege, & Gesellschaft. Zeitschrift für Pflegewissenschaft, 18(3), 268-281.

Brinker-Meyendriesch, E., & Erdmann, A. (2011). Demenz: Leben und Lernen im Haus Schwansen. Forschungsergebnisse aus dem Leuchtturmprojekt TransAltern. Frankfurt am Main: Mabuse-Verlag.

Hülsken-Gießler, M., Brinker-Meyendriesch, E., Keogh, J., Muths, S., Sieger, M., Stemmer, R., Stöcker, G., & Walter, A. (2010). Kerncurriculum Pflegewissenschaft für pflegebezogene Studiengänge – eine Initiative zur Weiterentwicklung der hochschulischen Pflegebildung in Deutschland. Pflege, & Gesellschaft. Zeitschrift für Pflegewissenschaft, 15(3), 216-236.

Brinker-Meyendriesch, E. (2009). TransAltern: Transfer von Arbeiten und Lernen in dem Leuchtturmprojekt Demenz. Zeitschrift Padua, 4(1), 30-33.

Bögemann-Großheim, E., Bohrer, A., Brinker-Meyendriesch, E., Holtschmidt, I., Rein, T., Walter, A., Pohl, M., Schwarz-Govaers, R., & Welling, K. (2009). Wie stellt sich Pflegewissenschaft in den Ausbildungsrichtlinien der Pflegeberufe dar? Eine Analyse von Richtlinien ausgewählter Bundesländer durch die Sektion Bildung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft. Zeitschrift Pflege und Gesellschaft, 14(4), 362-373.

Brinker-Meyendriesch, E. (2007). Ist Normalität ein Plus für die Lehrerbildung? Neue Studiengänge für den Lehrer für Gesundheit/Pflege in Münster. Pflege, & Gesellschaft. Zeitschrift für Pflegewissenschaft, 12(1), 54-61.

Brinker-Meyendriesch, E. (2007). Lehrerbildung für Gesundheit/Pflege im europäischen Kontext. Ein Spannungsfeld von Normalität und Besonderheit, Tradition und Innovation. Zeitschrift PrInterNet, 9(11), 686-691.

Brinker-Meyendriesch, E., Leuderalbert, B., Kruth, B., Schlütter, E., Schneider, K., & de Vries, B. (2006). Tragende Rollen im Sorge-Mix. Fünf Faktoren qualitativ hochwertiger Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz. Zeitschrift Forum Sozialstation, 30(143), 45-47.

Brinker-Meyendriesch, E. (2006). Ausgewählte Inhalts- und Strukturelemente von Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz. Zeitschrift PrInterNet, 8(4), 240-246.

Brinker-Meyendriesch, E. (2006). Gefährdung des Systems. Luhmann und die Grenzen einer Reform. Zeitschrift Padua, 1(2), 48-52.

Brinker-Meyendriesch, E. (Hrsg.), Lärm, M. (2005). Leben mit Demenz – Konzepte und Bilder. Mit Bildern von C. Thoelen. Rieseby: Selbstverlag Haus Schwansen.

Schneider K., Brinker-Meyendriesch, E., & Schneider, A. (Hrsg.) (2005). Pflegepädagogik. Für Studium und Praxis (2., überarb. Aufl.). Berlin: Springer-Verlag.

Brinker-Meyendriesch, E. (2005). Lernen in Theorie und Praxis unter konstruktivistischer und systemtheoretischer Perspektive. In K. Schneider, E. Brinker-Meyendriesch, & A. Schneider (Hrsg.), Pflegepädagogik. Für Studium und Praxis (2. Auflage, S. 197-213). Berlin: Springer-Verlag.

Sieger, M., & Brinker-Meyendriesch, E. (2004). Der Rote Faden für die praktische Ausbildung in den Pflegeberufen. Hannover: Schlütersche.

Brinker-Meyendriesch, E. (2003). Evidenzbasierung. Wissen, Handeln, Lernen in der Pflege. Zeitschrift PFLEGE. Die wissenschaftliche Zeitschrift, 16(4), 230-235.

Brinker-Meyendriesch, E. (2003). Lernortkooperation – neue gesetzliche Regelungen und Implementierung. Zeitschrift Unterricht Pflege, 8(4), 10-16.

Brinker-Meyendriesch, E. (2003). Lernen in Theorie und Praxis. In K. Schneider, E. Brinker-Meyendriesch, & A. Schneider (Hrsg.), Pflegepädagogik. Für Studium und Praxis (1. Aufl., S. 195-211). Berlin: Springer-Verlag.

Brinker-Meyendriesch, E. (2002). Theorie-Praxis-Vernetzung. Eine mehrperspektivische, formative Evaluation des Studienganges Pflegepädagogik an der Fachhochschule Münster. Frankfurt am Main: Peter Lang.

Brinker-Meyendriesch, E. (2001). Didaktisches Rüstzeug für die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern. Teil 1. Zeitschrift Unterricht Pflege 6(2), 41-46.

Brinker-Meyendriesch, E. (2001). Didaktisches Rüstzeug für die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern. Teil 2. Zeitschrift Unterricht Pflege, 6(1), 35-38.

Brinker-Meyendriesch, E. (2001). … ist die Not der Alten doch unsere Not … . Gedanken zur Altenpflege. Zeitschrift PrInterNet, 3(4), 128-129.

Brinker-Meyendriesch, E. (2001). Zukunft von Arbeiten und Lernen – Perspektiven. Zeitschrift PrInterNet, 3(7/8), 264-266.

Brinker-Meyendriesch, E., Schönlau, K., & Rustemeier-Holtwick, A. (2001). Lernortkooperation – Von einer systemisch-theoretischen Betrachtung zu einer Gestaltung in den Pflegeausbildungen. In M. Sieger (Hrsg.), Pflegepädagogik. Handbuch zur pflegeberuflichen Bildung (S. 165-180). Bern: Huber.

Brinker-Meyendriesch, E. (1999). Die Arbeit des Wissenschaftlichen Beirats. In E. Bock-Rosenthal (Hrsg.), Professionalisierung zwischen Praxis und Politik. Der Modellstudiengang Pflegemanagement an der Fachhochschule Münster (S. 84-86). Bern: Huber.

Brinker-Meyendriesch, E. (1999). Einstufungsprüfung und Studienberatung. In E. Bock-Rosenthal (Hrsg.), Professionalisierung zwischen Praxis und Politik. Der Modellstudiengang Pflegemanagement an der Fachhochschule Münster (S. 108-116). Bern: Huber.

Becke, R., Brinker-Meyendriesch, E., Ertl-Schmuck, R., Grabowsky, I, Keymling, G., & Sieger, M. (1997). Pflege-Bildungsforschung: Fachdidaktik Pflege in der Lehrerinnen-Weiterbildung. Zeitschrift PflegePädagogik, Das europäische Magazin für Lehrerinnen und Lehrer für Gesundheits- und Sozialberufe, 7(1), 22-25.

 

Sonstige Veröffentlichungen (Auswahl)

Brinker-Meyendriesch, E. (2014). Pflege und Pflegeausbildung sind anspruchsvoll und vielversprechend und daher attraktiv. Editorial. Zeitschrift für Pflegepädagogik, Pflegeforschung, Pflegepraxis und Pflegemanagement, 14(9), o.P.

Brinker-Meyendriesch, E. (2014). Bericht zur Fachtagung der DGP, Sektion Bildung. 7. März. www.dg-pflegewissenschaft.de. Zugegriffen: 27. Februar 2015.

Broschüre. Leuchtturmprojekt TransAltern, Transfer: Arbeiten Lernen, Bundesministerium für Gesundheit, BMG. 2008/ 2009/ 2010.

Leuderalbert, B., Overkamp, U., Brinker-Meyendriesch, E., Kruth, B., Schneider, K., de Vries, B., Schulz-Hausgenoss, A., & Schlütter, E. (2007). Modellprojekt „Gemeinsam sein“. Entwicklung eines Konzeptes für die Begleitung von Menschen mit Demenz in ambulant betreuten Wohngemeinschaften. www.gemeinsam-sein.de. Zugegriffen: 27. Dezember 2015.

Compact Disc. Mitautorin. Projekt „Gemeinsam sein“. Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz. Konzeption. Implementierung. Evaluation. Fachhochschule Münster, Europäische Seniorenakademie. 2007.

Brinker-Meyendriesch, E. (2003). Lernortkooperation in der neuen Altenpflegeausbildung: Positionsbestimmung und Initiierung im gesetzlichen und didaktischen Kontext (Reader „Netzwerk Pflegeschulen“, S. 14-37). Bielefeld: Fachhochschule.

Brinker-Meyendriesch, E. (2002). Gründung eines Kompetenzzentrums für die Universitätskliniken Kiel und Lübeck. Erprobung und Revision eines lernfeldorientierten Curriculums, Münster (intern veröffentlicht).

(Auswahl)

Was bietet die Ermöglichungsdidaktik den Berufsausbildungen in der Pflege? PID Pflegepädagogik im Diskus. 6. Fachtagung für pflegeberufliche Bildung, 04.03.2016, Düsseldorf.

Hochschuldidaktischer Konzept für die Pflege-Lehrerbildung am Beispiel des Masterstudienganges „Berufspädagogik Pflege und Gesundheit (Master of Arts) der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf, Internationaler Kongress Lernwelten 2014, MSB Medical School Berlin – Hochschule für Gesundheit und Medizin, 12.09.2014, Berlin.

Stand und Struktur der Pflege-Lehrerbildung. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft, MSB Medical School Hamburg – Hochschule für Gesundheit und Medizin, 07.03.2014, Hamburg.

Zukunftswerkstatt Pflegebildung: Résumé: Ist-Zustand, Vision und Aufgaben (zusammen mit Dr. Manfred Hülsken-Giesler ), 11. Internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und Gesundheitspädagogik, 03. 09.2011, Bochum.

Evaluationsverfahren in der Pflege. Pflegewissenschaft – Lehramt an berufsbildenden Schulen, Sommersemester 2011. Universität Osnabrück.

Wahl eines verstehenden Zugangs. Forschungsmethodik und Ergebnisse im Leuchtturmprojekt TransAltern: Transfer Arbeiten Lernen. 14.10.2010, Fachbereich Pflege und Gesundheit, Fachhochschule Münster.

Wie stellt sich Pflegewissenschaft in den Ausbildungsrichtlinien der Pflegeberufe dar? Eine Analyse von Richtlinien ausgewählter Bundesländer durch die Sektion Bildung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP), 7. Internationale Konferenz Pflege und Pflegewissenschaft., 24.-25. 09.2009, Ulm.

(Auswahl)

Entwicklungsprojekt Kurztitel Paed-Disk: Belebung des Diskurses Berufspädagogik Pflege und Gesundheit durch thematische Bestandsaufnahmen und zukunftsorientierte Ausblicke von Hochschullehrenden in einem Herausgeberband. Kooperationspartner Dipl. Pflegelehrer Frank Arens. Laufzeit 2015 bis 2016.

Forschungsprojekt Kurztitel: SpektrumLb: Spektrum Lehrerbildung Pflege und Gesundheit. Eine Dokumentenanalyse bundesdeutscher Studiengänge. Kooperationspartner Dipl. Pflegelehrer Frank Arens. Laufzeit 2015 bis 2017.

Leuchtturmprojekt Demenz Titel: TransAltern, Transfer Arbeiten Lernen. Leiterin Evaluation: Institut für Bildung und wissenschaftliche Dienstleistungen IBW Münster. Kooperationspartner Brücke Rendsburg-Eckerförde e.V., Förderung Bundesministerium für Gesundheit. Laufzeit 2008 bis 2010.

Forschungsprojekt Titel: Kinder-Haus – aus der Praxis für die Praxis.  Konzeptentwicklung und Erprobung für die Fortbildung häusliche Krankenpflege für schwerstkranke Kinder für Kinderkrankenpflegekräfte in ambulanten Pflegediensten in Niedersachsen. Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachhochschule Münster. Förderung Nds. Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit. Laufzeit 2004 bis 2007.

Modellprojekt Titel: Gemeinsam sein. Implementierung von Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz im Kreis Borken. Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachhochschule Münster. Förderung Spitzenverbände der Pflegekassen. Laufzeit 2004 bis 2007.

Prof. Dr. Elfriede Brinker-Meyendriesch

Studiengangsleitung
Berufspädagogik Pflege und Gesundheit (M.A.)

Lehrgebiet:
Berufspädagogik Pflege und Gesundheit

Fon 0211.409 3378

Raum 1.15

Curriculum Vitae

Sprechzeiten:

Sprechzeiten im Sommersemester 2017:

(Um Anmeldung  per oder unter der Telefonnummer 0172.9401752 wird gebeten.)

24.05.2017 von 13.30 – 14.00 Uhr
08.06.2017 von 13.30 – 14.00 Uhr
08.07. 2017 von 13.30 – 14.00 Uhr
19.07.2017 von 13.00 – 13.30 Uhr
(und nach individueller Vereinbarung)