Überblick

Die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf

Eine besondere Begegnung von Tradition und Fortschritt

Von der ersten Ausbildungsstätte bis zur Fachhochschule

Die Fliedner Fachhochschule ist eine junge private Fachhochschule mit den Schwerpunkten Soziale Arbeit, Gesundheit, Erziehung, Bildung und Management. Sie entstammt der Kaiserswerther Diakonie in Düsseldorf – einem der ältesten diakonischen Unternehmen in Deutschland. Mehr zur Geschichte der Kaiserswerther Diakonie erfahren Sie bei der Fliedner Kulturstiftung.

Im Jahr 1836 hat Theodor Fliedner in Kaiserswerth die erste Ausbildungsstätte für evangelische Frauen gegründet, die in den Bereichen Pflege und Erziehung professionell tätig waren. Der Bildungsgedanke von Fliedner hat bis in die Gegenwart Bestand – der Bereich Bildung und Erziehung ist heute eine tragende Säule der Kaiserswerther Diakonie.

Die Gründung der Fliedner Fachhochschule ist die konsequente Fortsetzung dieser langjährigen Tradition. Die Professionalisierung der Gesundheits-, Pflege- und Erziehungsberufe beinhaltet die Forderung, die Ausbildungen in diesen Bereichen zu akademisieren. Die Fliedner Fachhochschule deckt den Bereich der akademischen Bildung ab.

Das aktuelle Studienangebot finden Sie im Bereich Studienangebot.

Alle Studiengänge sind durch die AHPGS (Akkreditierungsagentur für Studiengänge im Bereich Gesundheit und Soziales) akkreditiert und beginnen zum Wintersemester.

 

Tradition und Fortschritt auf dem Campus

Auf dem historisch gewachsenen Diakoniegelände Kaiserswerth gehören Tradition und Fortschritt zusammen. Die Fliedner Fachhochschule bringt dies in besonderem Maß zum Ausdruck: sie bezieht in 2012 ein historisches Gebäude, das durch einen modernen Erweiterungsbau ergänzt wird.

Die besondere Atmosphäre wird nicht nur durch das Parkgelände, sondern auch durch die gemeinsame Nutzung des Diakoniegeländes von jung und alt deutlich. Zeit für Einkehr und Ruhe finden Sie traditionell in der Mutterhauskirche. Im Alten Waschhaus oder im Florence Inn können Sie sich mit Kommilitonen auf einen Kaffee oder Imbiss treffen.

Die direkte U-Bahn-Anbindung an die Hauptbahnhöfe Düsseldorf und Duisburg sowie die unmittelbare Nähe zum Düsseldorfer Flughafen bieten Ihnen auch verkehrstechnisch ideale Möglichkeiten, Ihren Studienort zu erreichen.

 

Lehren und Lernen in der Fliedner Fachhochschule

Die Fliedner Fachhochschule greift Veränderungsprozesse und Probleme der Gesellschaft auf und bearbeitet sie aus einer wissenschaftlichen Perspektive heraus mit dem Ziel, Lösungen zu entwickeln. Dabei verfolgen wir den Anspruch einer lebendigen Vermittlung der Bezugswissenschaften sowie der angrenzenden Wissensgebiete in der Lehre und im Lernen. Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis sowie die räumliche Nähe zu Praxisorten tragen dazu bei, die Theorie praktisch werden zu lassen und praktisches Handlungswissen wissenschaftlich zu untermauern.

Die Fliedner Fachhochschule betrachtet Bildung als ganzheitlichen Prozess und versteht sich als Bildungsort, an dem reflexives Lernen ermöglicht wird. Dies geschieht durch die aktive und diskursive Auseinandersetzung mit Werten, Normen und ethischen Fragen im Spannungsfeld zwischen Bewahren und Erneuern.

Unser Ziel ist, zum Wachstum Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen beizutragen. Um dieses Ziel mit Ihnen gemeinsam zu erreichen, bieten wir Ihnen eine kontinuierliche Begleitung in allen Studienphasen sowie die Möglichkeit an, eine individuelle Beratung jederzeit in Anspruch zu nehmen.

Die Fliedner Fachhochschule bemüht sich um eine Organisationskultur, in der die Themen Gleichstellung der Geschlechter, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Inklusion von Menschen mit Behinderung sowohl bei den Studierenden als auch bei den Beschäftigten einen hohen Stellenwert haben. Dies wird im Gender- und Diversity-Konzept der FFH als Orientierungsleitlinie zum Ausdruck gebracht.