Forschung & Entwicklung

Das Forschungsprofil der Fliedner Fachhochschule ist eng mit den Berufsfeldern des Gesundheits-, Sozial-, Erziehungs- und Bildungswesens, auf die die jeweiligen Studienprogramme vorbereiten, verknüpft.

In den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fliedner Fachhochschule werden Studierende bei der Entwicklung ihrer fachlichen, personalen und sozialen Kompetenzen begleitet und unterstützt, mit dem Ziel als reflektierte Praktikerinnen und Praktiker sowohl adressatenbezogene als auch konzeptions- und organisationsbezogene Tätigkeiten auszuüben. Ziel ist die Befähigung zur Gestaltung und Weiterentwicklung der beruflichen Praxis auf diesen verschiedenen Ebenen.

Mit der Fokussierung des Lehrangebots auf Berufe des Gesundheits-, Sozial-, Erziehungs- und Bildungswesens qualifiziert die Fliedner Fachhochschule überwiegend für Tätigkeiten, die sich erstens (nach wie vor) auf dem Weg der Professionalisierung und Akademisierung befinden, deren berufspraktisches Handeln zweitens überwiegend in Non-Profit-Organisationen eingebunden ist und die schließlich drittens vor der besonderen Herausforderung stehen, Handlungskonzepte für gelingendes professionelles Handeln zu entwickeln, zu evaluieren und in die Praxis zu implementieren. Diese Aspekte spiegeln sich in den interdisziplinär zusammengesetzten Forschungsclustern der Fliedner Fachhochschule wieder.

Bei der Wahrnehmung von Forschungsaufgaben orientiert sich die Fliedner Fachhochschule vorrangig an den Grundsätzen der Praxis- und Evaluationsforschung. Vor diesem Hintergrund werden insbesondere solche Forschungsaktivitäten initiiert und durchgeführt, die auf Praxisinnovation abzielen und daher eine enge Verzahnung mit Akteuren aus Organisationen und Institutionen des Gesundheits-, Sozial-, Erziehungs- und Bildungswesens voraussetzen.

Forschungscluster an der Fliedner Fachhochschule

 

Forschungscluster 1 Forschungscluster 2 Forschungscluster 3

Cluster I

Cluster II

Cluster III


Forschungsförderung an der Fliedner Fachhochschule

Forschung und Entwicklung sind neben der Lehre die zentralen Aufgaben von Hochschulen (§ 3 Absatz 2 Hochschulzukunftsgesetz NRW). Die Fliedner Fachhochschule unterstützt die Wahrnehmung von Forschungsaufgaben durch eine forschungsfördernde Infrastruktur, die im Wesentlichen auf drei Säulen fußt:

 

Säulen der Forschungsförderung

fuchs-rechlin verschwommen

Prof. Dr. Kirsten Fuchs-Rechlin

Prorektorin Forschung

Lehrgebiet:
Bildung und Erziehung in der Kindheit

Fon 0211.409 3375

Raum 1.11

Download CV

Sprechzeiten:

In der vorlesungsfreien Zeit:

09.02.2017 von 11.00 bis 12.00 Uhr
16.02.2017 von 09.00 bis 10.00 Uhr
23.02.2017 von 09.00 bis 10.00 Uhr
02.03.2017 von 09.00 bis 10.00 Uhr
16.03.2017 von 11.00 bis 12.00 Uhr
23.03.2017 von 11.00 bis 12.00 Uhr

(eine Voranmeldung ist nicht erforderlich!)

Platzhalter

Leila Mehulic

Studentische Hilfskraft

Aktuelles/Publikationen