Naturwissenschaften entdecken – durch kleine und große Forscher: Besuch der Kita Fliednerstraße an der Fliedner Fachhochschule

Warum ist das Meer salzig? Wie atmen Regenwürmer?

Kindergartenkinder haben viele Fragen, die in den Bereich der Naturwissenschaften fallen – Sie bei naturwissenschaftlichen Bildungsprozessen zu begleiten, ist die Aufgabe des pädagogischen Fachpersonals im Elementarbereich.

Doch wie genau geht das – naturwissenschaftliche Inhalte in den Blick nehmen und nicht zugleich die Kinder überfordern oder abschrecken? Diesen Fragen widmet sich eine Vorlesung im vierten Semester des Studiengangs „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ mit Frau Dr. Hoffmann-Stakelis als berufene Professorin. In diese Vorlesung waren vergangenen Mittwoch am 25. Juni 2015 drei Erzieherinnen (Frau Meike Bock, Frau Sarah Josten und Frau Anna Klockenkämper) aus der KiTa Fliednerstraße der Kaiserswerther Diakonie eingeladen. Die Kindertagesstätte ist seit 2010 Teil der u.a. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Bildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“ und bietet Kindern vielseitige Bildungsmöglichkeiten im naturwissenschaftlichen Bereich.

Bei dem Besuch in der FFH bestand die Möglichkeit theoretische Positionen vor dem Hintergrund direkter Erfahrungen aus der Praxis zu reflektieren und methodische Überlegungen auszutauschen. Dieses Zusammentreffen wurde von allen Seiten als sehr bereichernd empfunden und auch für die Zukunft sind weitere Kooperationen angedacht.