Studieren mit Behinderung

Die Fliedner Fachhochschule ist bestrebt, Studierenden mit Behinderung oder chronischer Krankheit eine möglichst ungehinderte Teilhabe am Hochschulleben zu ermöglichen. Bei Fragestellungen von Studienbewerbern oder Studierenden mit Behinderung oder chronischer Krankheit stehen Professoren und Verwaltung als Ansprechpartner zur Verfügung.


Was wir leisten:

> Beratung und Begleitung der Studierenden mit Behinderung durch das Studium
> Vermittlung bei Problemen mit Studienangelegenheiten
> Beratung zur Erleichterung der Arbeits-, Lern- und Prüfungsbedingungen
> Unterstützung bei der Aufbereitung von Studienmaterial für blinde und sehbehinderte Studierende
> Unterstützung beim Aufbau eines Netzwerkes Gleichgesinnter
> Unterstützung beim barrierefreien Zugang der Fachhochschulgebäude


Anträge auf Nachteilsausgleiche

Anträge auf individuellen Bedürfnissen angepasste Nachteilsausgleiche (z.B. in Form von Prüfungszeitverlängerungen oder alternativen Prüfungsformen) können an den Prüfungsausschuss gestellt werden. Diese Anträge werden unter Berücksichtigung einer Empfehlung des Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung an der Hochschule beschieden.


Barrierefreies Studium für alle

Häufig werden behinderte und chronisch kranke Studierende nicht als Studierende mit besonderen Bedürfnissen wahrgenommen. Dies gilt insbesondere, wenn ihre Behinderung nach außen nicht sichtbar ist. Die daraus resultierenden Bedürfnisse sind dabei individuell sehr unterschiedlich. Die Ausgestaltung von Nachteilsausgleichen ist daher im Einzelfall zu regeln. Es wird in besonderer Weise darauf geachtet, dass aus einer Behinderung oder chronischen Krankheit keine Benachteiligung entsteht.

Inklusionsbeauftragte

Person_Damen_Sonja

Prof. Dr. Sonja Damen

Studiengangsleitung
Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.)

Inklusionsbeauftragte

Lehrgebiet:
Bildung und Erziehung in der Kindheit

Fon 0211.409 3228

Raum 1.12

Ein umfangreiches Nachschlagewerk für Studierende mit Behinderung bietet die Beratungsstelle des Deutschen Studentenwerkes in Berlin

Deutsches Studentenwerk
Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung

Monbijouplatz 11
10178 Berlin
Fon 030 297727- 60
Fax 030 297727-69


Internetseite: Studium und Behinderung