Curriculum Vitae – Prof. Dr. med. Hans Peter Heistermann

Prof. Dr. med. Hans Peter Heistermann

Stv. Studiengangsleitung
Medizinische Assistenz – Chirurgie (B.Sc.)

Lehrgebiet:
Medizinische Assistenz – Chirurgie

Fon 0211.409 3655
Raum: 1.17

Sprechzeiten:

Sommersemester 2019
Donnerstags von 08.00 – 09.00 Uhr,
sowie nach individueller Vereinbarung
(um vorherige Anmeldung wird gebeten)

Sicherheit im OP

Chirurgie der Gallenwege

Chirurgische Sonographie

Qualitätsmanagement im Krankenhaus

Entwicklung und Integration des Berufsbildes Medizinische Assistenzberufe

Abschlüsse 
  
2006                   Habilitation, Venia legendi für das Fach Chirurgie, Ruhr-Universität Bochum
2000EFQM-Assessor
2006                   Zertifikatsstudium, Hagener Institut für Managementstudien der Fernuniversität, Hagen
1999                       Schwerpunkt Gefäßchirurgie, Krankenhaus Porz am Rhein, Köln
1999                  Schwerpunkt Visceralchirurgie, Marienhospital, Herne
1987Promotion im Fach Innere Medizin, Universität Köln
1987–1992Weiterbildung zum Arzt für Chirurgie, Marienhospital, Herne
1985–1987Weiterbildung zum Arzt für Chirurgie, St. Agatha-Krankenhaus, Köln
1978–1984Studium der Humanmedizin, Staatsexamen, Universität Köln
  
Berufliche Tätigkeiten 
  
seit 2018Vorsitzender des Deutschen Hochschulverbandes Physician Assistant e.V.
seit 2016Professor an der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
2006–2016Oberarzt, Heilig Geist-Krankenhaus, Köln                    
2000–2006Chefarzt, St. Marien-Hospital, Köln
1999–2000Oberarzt, Marienhospital Herne
1997–1999Assistenzarzt, Krankenhaus Porz am Rhein, Köln
1993–1999Oberarzt, Marienhospital, Herne
1987–1993 Assistenzarzt, Marienhospital Herne
1985–1987Assistenzarzt, St. Agatha-Krankenhaus, Köln

Berufsverband der Deutschen Chirurgen

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Visceralchirurgie

Arbeitsgemeinschaft Biomaterialien

Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für minimal-invasive Chirurgie

Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Sonographie

Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, Seminarleiter

Vereinigung Niederrheinisch-Westfälischer Chirurgen, Kongresssekretär 2014

International Colorectal Cancer Club

Deutsche Hernien-Gesellschaft

Cochrane Hepato-Biliary Group

Begutachtete Beiträge

P. Heistermann, A. Tobusch, D. Palmes (2006). Der „Sicherheits-Blick“ als Beitrag zur Risikoreduktion bei der laparoskopischen Cholezystektomie. Zentralblatt für Chirurgie, 131: 460-465

P. Heistermann, D. Palmes, U. Stratmann, G. Hohlbach, H. Hierlemann, M. Langer, H. U. Spiegel (2006) A new technique for reconstruction of the common bile duct by an autologous vein graft and a biodegradable endoluminal stent. Journal of Investgative Surgery, 19: 57-60

P. Heistermann, D. Palmes, H. Hierlemann, M. Ebsen, R. Horstmann, G. Hohlbach, H. U. Spiegel (2003) Rekonstruktion von Gallengangsdefekten mit autologem Veneninterponat und resorbierbarem Stent im Tiermodell: Technik und klinische Bedeutung. Zentralblatt für Chirurgie, 128: 952-957

Grothey, H. P. Heistermann, S. Philippou, R. Voigtmann (1997) Serum levels of soluble intercellular adhesion molecule-1 (ICAM-1, CD 54) in patients with non-small cell lung cancer: correlation with histological expression of ICAM-1 and tumour stage. British Journal of Cancer, 77: 801-807

P. Heistermann, H.-W. Krawzak, K. Andrejewski, G. Hohlbach (1997) Pharmakologische Beeinflussung der postprandialen Gallengangskinetik – Sonographische Lumenmessung des Gallenganges. Ultraschall in Med, 18: 84-87

P. Heistermann, U. Joosten, H.-W. Krawzak, G. Hohlbach (1995) Der Einfluss der Darmsonographie auf die chirurgische Verfahrenswahl beim akuten Bauchschmerz. Ultraschall in Med. 16,: 288-292

H.-W. Krawzak, H. P. Heistermann, K. Andrejewski, G. Hohlbach (1995) Postprandial bile-duct kinetics under the influence of 4-Methylumbelliferone (Hymecromone ™). International Journal of Clinical Pharmacology, 33: 569-572

P. Heistermann, U. Joosten, K. D. Rupp, A. Holzgreve, R. Horstmann (1995) Stellenwert der sonographischen Ileusdiagnostik. Bildgebung – Imaging, 62: 194-198

P. Heistermann, H.-W. Krawzak, D. Rupp, G. Hohlbach (1995) Stufendiagnostik der Gallenwege vor laparoskopischer Cholezystektomie. Aktuelle Chirurgie, 30: 185-188

P. Heistermann, J. Buchholz, H. Strosche, A. Herweg (1989) Changes of the ductus hepatocholedochus after gastric stimulant – results of the early functional sonography. Surg Endosc 3: 134-136

 

Andere Veröffentlichungen

H. Wolters, H.P. Heistermann, S. Stöppeler, H. Hierlemann, H.U. Spiegel, D. Palmes (2010). A new technique for ureteral defect lesion reconstruction using an autologous vein graft and a biodegradable endoluminal stent. Journal of Urology, 184:1197-203

H.-W. Krawzak, K. D. Rupp, H. P. Heistermann, H. P. Ibing, B. Reitemeyer, G. Hohlbach (1998) Behandlung pathologischer Frakturen des koxalen Femurendes mit bipolaren Femurkopfprothesen. Chir. Praxis 54: 127-134

H.-W. Krawzak, H. P. Heistermann, H. P. Ibing, R. Meffert, G. Hohlbach (1996) Zur operativen Versorgung von Skelettmetastasen der unteren Extremität mittels AO-Verriegelungsmarknagel. Zentralblatt für Chirurgie 121: 994-999

Horstmann, H. P. Heistermann, A. Holzgreve, G. Hohlbach (1996) Der thrombosierte Hämodialyseshunt. Stellenwert der Angioplastie im chirurgischen Behandlungskonzept. Chirurgische Praxis 51: 143-150

D. Rupp, H. P. Heistermann, R. Horstmann, G. Hohlbach (1994) Kombinierte akute Extremitäten- und Viszeralarterienverschlüsse. angio 16: 83-87

H.-W. Krawzak, H. P. Heistermann, A. Wiedner, G. Hohlbach (1994) Einfluß von Naftidrofuryl und Alprostadil i.v. auf den Gewebe-pO2 des M. tibialis anterior gesunder Probanden. angio 16: 23-27

P. Heistermann, R. Horstmann, A.Holzgreve (1994) Sonographische Ileusdiagnostik – Pflicht oder Kür für den Allgemeinchirurgen? Therapiewoche 44: 1784-1790

Griebenow, F. Saborowski, H. P. Heistermann (1984) Reaktionen des Kreislaufs auf Orthostase reproduzierbar. Med. Klin 79: 575-577

(Auswahl)

Projektvorstellung „Gesundheitscampus Kaiserswerth“. Vernetzungstreffen „Interprofessionelle Ausbildungsstationen in Deutschland“ der Robert-Bosch-Stiftung, 15. Februar 2019.

War for Talents! – Personalakquise in Klinik und Praxis; Neue Berufsbilder: Physican Assistant. Zukunftswerkstatt der DGOU, 29. November 2018, Berlin.

Alternative Studienmöglichkeiten: Medizinische Assistenz – Chirurgie. Hochschulinformationstag, 10. März 2018, Köln.

The German Physicican Assistant – interprofessional junction or thorn in the flesh? Cologne Consensus Conference, 14. September 2017, Köln

Alternative Studienmöglichkeiten: Medizinische Assistenz – Chirurgie. Hochschulinformationstag, 25. März 2017, Köln.

Vermeidungsstrategie der DHC-Verletzung. 9. Ergebniskonferenz der QS-NRW, 5. Oktober 2011, Ärztekammer Westfalen-Lippe, Münster

Kritik eines sonographischen Screenings bei chirurgischen Erkrankungen. 39. Kongress der DGE-BV und 48. Symposium der CAES, 19. – 21. März 2009 München

Gallengangsrekonstruktion durch in-vivo tissue-engineering mit Veneninterponat und resorbierbarem Stent im Tiermodel. Biomaterialien in der Allgemeinchirurgie. 15. – 16. Juni 2007, Rostock

Der „Sicherheits-Blick“ als Beitrag zur Risikoreduktion bei der laparoskopischen Cholezystektomie. 5. Dreiländertreffen der Arbeitsgemeinschaften für Minimal-Invasive Chirurgie, 9. – 11. Februar, 2006 Hannover

A swine model to tissue engineer the bile duct. 38th Congress of the European Society for Surgical Research, 28. – 31. Mai 2003, Gent

Gallengangsrekonstruktion durch in-vivo tissue-engineering mit Veneninterponat und resorbierbarem Stent im Tiermodell. 120. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 29. April – 2. Mai 2002, München

Resorbierbares Stenting von Gallenganginterponaten. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomaterialien, 15. – 16. November 2002, Dresden

Rekonstruktion von Gallengangsdefektläsionen mittels Veneninterponat: Einsatz eines neuen resor-bierbaren endoluminalen Stents. 119. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 7. – 10. Mai 2002, Berlin

Analyse und Therapie der Komplikatonen bei laparoskopischer Leistenhernioplastk (TAPP-Technk). 78. Tagung der Vereingung der Bayerischen Chirurgen, 26. – 28. Juli 2001, Murnau

Farbdopplersonographie in der abdominalen Gefäßchirurgie – Satement aus der Sicht des Gefäßchi-rurgen. 24. Dreiländertreffen der DEGUM, 7. – 9. September 2000, Wien

Kombinierte operative und endovaskuläre Therapie in der Gefäßchirurgie: ein empfehlenswertes Vor-gehen. 158. Tagung der Kölner Chirurgenvereinigung, 5. Mai 1999, Köln

Behandlung intraabdomineller Abszesse durch ultraschallgeführte perkutane Drainage. 165. Jahres-tagung der Vereinigung Niederrheinisch-Westfälischer Chirurgen, 24. – 26. September 1998, Bonn

Interventionelle und intraoperative Sonographie. 64. Seminar der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, 13. – 14. Dezember 1996, Salzburg

Algorithmus der Gallengangsdiagnostik vor laparoskopischer Cholezystektomie. Interdisziplinärer Kongreß der Türkisch-Deutschen Medizinergesellschaft, , 22. – 26. Mai 1996, Antalya

Sonographieausbildung für Chirurgen außerhalb von Kliniken – Kurse, Hospitationen, Qualitätskriterien, Kostenrahmen. 113. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 9. – 13. April 1996, Berlin

Sonographisches Monitoring bei chirurgischen Intensivpatienten. 3. Deutscher Interdisziplinärer Kon-greß für Intensivmedizin, 6. – 9. Dezember 1995, Hamburg

Risikofaktoren der Choledochusrevision beiCholedocholithiasis. 162. Tagung der Vereinigung Nieder-rheinisch-Westfälischer Chirurgen, 21. – 23. September 1995, Oberhausen

Palliative chirurgische Tumortherapie. Symposium „Möglichkeiten und Grenzen der palliativen Tu-mortherapie, 23. November 1994, Herne

Darmsonographie in der Früherkennung des mechanischen Ileus. Tagung der Sächsischen Chirur-genvereinigung 13. – 15. Oktober 1994, Dresden

Intraoperativer Ultraschall der Gallenwege. 12. Symposium der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Sonographie der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 5. – 7. Mai 1994, Binz

Sonographie der Leber. 24. Symposium der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Endoskopie der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 25. – 27. November 1993, Mülheim

Sicherheit der Sonographie in der Erkennung operationsbedürftiger Komplikationen der Sigmadiverti-kulitis. 17. Gemeinsame Tagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, 10. – 12. Oktober 1993, Innsbruck

Darmsonographie und Klinik in der Indikation zur Laparotomie bei akuten abdominellen Erkrankungen. 16. Gemeinsame Tagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, 21. – 24. Oktober 1992, Karlsruhe

Postprandiale Gallengangskinetik unter Hymecromon. 16. Gemeinsame Tagung der Deutschen, Ös-terreichischen und Schweizerischen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, 21. – 24. Oktober 1992, Karlsruhe

Sonographische Gallengangsdiagnostik vor laparoskopischer Cholezystektomie. 12. Arbeitstagung der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für klinische Studien der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 15. – 16. November 1991, Frankfurt

Frühe funktionelle Cholangiosonometrie zur Diagnostik einer biliären Abflußstörung. 15. Gemeinsame Tagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaft für Ultraschall in der Me-dizin, 16. – 19. Oktober 1991, Lausanne

Vergleich bildgebender Verfahren in der Diagnostik von Lebermetastasen. Symposium „Chirurgische Sonographie“, 1. – 3. März 1990, Hannover

Intraoperative Sonographie der Leber bei Metastasen im Vergleich mit eingeführten Methoden und der Magnetresonanztomographie. 13. Gemeinsame Tagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, 4. – 7. Oktober 1989, Hamburg

Stellenwert der intraoperativen Sonographie in der Gallenwegschirurgie. 13. gemeinsame Tagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, 4. – 7. Oktober 1989, Hamburg

Intraoperative Sonographie der Gallenwege – Standardmethode oder Zusatzuntersuchung? Symposi-um „Stellenwert der Sonographie in der Chirurgie“, 9. September 1988, Herne