Im Studiengang B.A. „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ übten sich die Studierenden im Profilschwerpunkt mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung zusammen mit Prof. Dr. Friederike Meßler an der alltagintegrierten Förderung mathematischer Kompetenzen für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren.
Ob Mengenunterschiede, das Ordnen von Mengen und das Sortieren zur Förderung der Farbbewusstheit, das Kategorisieren durch Aufräumen, Sortieren zur Reihenbildung, Musterbildung sowie Mengen erfassen sind nur Teile dessen, was die Studierenden erleben durften. Mathematik steckt eben überall drin!