Kompetenzentrum Kinderschutz

Kompetenzzentrum Kinderschutz

verantwortungsvoll
vernetzt
interdisziplinär

Das Kompetenzzentrum Kinderschutz der Fliedner Fachhochschule verfolgt das Ziel einer interdisziplinären Verantwortungsgemeinschaft in Fragen des Kinderschutzes. Im Rahmen des Kompetenzzentrums werden die Weichen für eine professions- und studiengangsübergreifende Vernetzung der verantwortlichen Akteur:innen gestellt. Den fachlichen Austausch zwischen den beteiligten Wissenschaften und Schnittstellen, wie Bildung und Erziehung, Soziale Arbeit, Medizin, Pflege und Hebammenkunde, versteht das Kompetenzzentrum als grundlegende Gelingensbedingung für eine qualifizierte Ausübung des Schutzauftrags zur Wahrung des Kindeswohls.

Als Fachhochschule des Bildungs-, Sozial- und Gesundheitswesens vereint die Fliedner Fachhochschule Praxis- und Theoriewissen aller teilhabenden Professionen an einem Ort. Im Zertifikatskurs „Fachkraft Kinderschutz“ profitieren die Auszubildenden in einzigartiger Weise von einem breit angelegten Diskurs.

Das Kompetenzzentrum Kinderschutz trägt mithilfe interdisziplinärer Fallkonferenzen und Arbeitsgruppen dazu bei, die Zusammenarbeit der Schnittstellen weiter auszubauen, um kooperative Schutzkonzepte entwickeln zu können.

Das bieten wir Einrichtungen

Die qualifizierte Befähigung von Akteur:innen, die aufgrund ihrer Profession mit Fragen des Kinderschutzes in Berührung kommen, ist sowohl beim präventiven als auch beim intervenierenden Kinderschutz von herausragender Relevanz.

Freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, Schulen, Jugendämtern und Einrichtungen des Gesundheitswesens bietet das Kompetenzzentrum die Möglichkeit,

  • sich mit ihrer Expertise an der wissenschaftlichen und pädagogischen Verantwortungsgemeinschaft zu beteiligen.
  • sich bei der Entwicklung von individuellen, institutionellen Schutzkonzepten beraten zu lassen.
  • maßgeschneiderte Fort- und Weiterbildungen – inkl. Zertifikatskursen – von uns als Inhouse-Veranstaltungen durchführen zu lassen.
  • Forschungsvorhaben entlang individueller Anforderungen und Fragestellungen an das Kompetenzzentrum heranzutragen.

Das bieten wir Fachkräften

Wir verstehen uns als Plattform für Fachkräfte im Kinderschutz, um eine fachliche Weiterentwicklung, die Schärfung der eigenen Haltung im Kinderschutz und den interprofessionellen Diskurs zu ermöglichen.

Das Kompetenzzentrum bietet Fachkräften, die mit Kinderschutzaufgaben betraut sind, die Möglichkeit sich bei folgenden Formaten weiterzubilden:

Das bieten wir Studierenden

Im Kompetenzzentrum der Fliedner Fachhochschule haben Studierende unterschiedlicher Fachbereiche die Möglichkeit, bereits während ihres Hochschulstudiums Zusatzwissen und -qualifikationen im Bereich Kinderschutz zu erlangen.

Studierende und Studieninteressierte profitieren von

  • der Möglichkeit zur studienbegleitenden Zertifizierung als „Fachkraft Kinderschutz“.
  • Lehrangebote zum Thema „Kinderschutz“ in den Studiengängen, die zum Teil auch in studiengangsübergreifenden Lehrformaten realisiert werden.
  • der wissenschaftlichen und praktischen Expertise der Mitarbeiter:innen des Kompetenzzentrum Kinderschutz.
  • den in die Aktivitäten des Kompetenzzentrums integrierten, kooperierenden und engagierten Praxiseinrichtungen.
  • attraktiven Fachtagen und Weiterbildungen, die neben Wissenszuwachs auch Vernetzung in interprofessionellen Kontexten ermöglichen

Zu Weiterbildungsmaßnahmen und Fachtagungen sind die Studierenden mit Schwerpunkt oder besonderem Interesse im Bereich Kinderschutz herzlich eingeladen. Auf diese Weise haben sie von Anfang an die Möglichkeit, mit ihren persönlichen Erfahrungen aus Studium und Praxis am Diskurs und den Aktivitäten der Verantwortungsgemeinschaft teilzuhaben. Bereits während des Studiums können sich Studierende auf diese Weise erfolgreich im Fachbereich positionieren. Sie erwirtschaften Handlungskompetenz und dadurch Spielräume, die sie auf ihrem weiteren Karriereweg zur aktiven Wahrnehmung der professionellen Verantwortung befähigen.

Kontakt zu uns

Sie möchten mehr über die Angebote des Kompetenzzentrums Kinderschutz erfahren oder interessieren sich für eines der obengenannten Angebote?

Fachkräfte der öffentlichen Jugendhilfe und freier Träger, aber auch Beteiligte in Einrichtungen des Betreuungs- oder Gesundheitswesens, benötigen eine umfassende Qualifizierung für das Erkennen, Helfen und Intervenieren im Falle einer möglichen Kindeswohlgefährdung. Der Auf- und Ausbau der Forschungsgemeinschaft und eines handlungsfähigen Netzwerks soll zur verantwortungsvollen und reflektierten Ausübung des Wächteramtes beitragen. Das Kompetenzzentrum lebt vom Austausch zwischen Wissenschaft und pädagogischer Praxis unterschiedlicher fachlicher Expertise und professioneller Erfahrung.

Prof. Martin Menzel, Arbeitsschwerpunkt Institutioneller Kinderschutz

Wer steht hinter den Angeboten?

Das Kompetenzzentrum Kinderschutz realisiert die vielfältigen Angebote mit unseren Teams, die aus erfahrenen Praktiker:innen bestehen, die ihre fachpraktische Expertise mit wissenschaftlicher Fundierung kombinieren.

Das Team des Zertifikatskurses „Fachkraft für Kinderschutz“:

  • Ass. jur. Jennifer Schiefer
  • Marc Heiderhoff, M.A,
  • Dr. jur. Jan Ingenerf
  • Dominique Patrick Kronsbein, B.A.
  • Prof. Martin Menzel, M.A.
  • Madita Pries, B.A.

Das Team der Weiterbildung „Sichere Orte für Kinder – Institutionelle Schutzkonzepte
in (Früh-)Pädagogischen Einrichtungen“:

Unser Team für die Fort- und Weiterbildungsangebote bei Einrichtungen und Trägern der Kinder- und Jugendhilfe:

  • Anna-Lena Kasprowicz, M.A.
  • Annalena Röber, M.A.
  • Marijke Westerath, B.A.
  • Lena Wurche, M.A.

Mitglieder des
Kompetenzzentrums

Prof. Martin Menzel

Lehrgebiet: Kinderschutz und Kinderrechte

Mehr lesen

Prof. Dr. Ute Belz

Prorektorin für Weiterbildung & Transfer

Lehrgebiet: Methoden der Sozialen Arbeit

0211 409 3256

Raum 2.16 (Feierabendhaus III)

Mehr lesen

Prof. Dr. Sonja Damen

Studiengangsleitung Kindheitspädagogik – Qualitätsentwicklung und Fachberatung, M.A.

Lehrgebiet: Bildung und Erziehung in der Kindheit

0211 409 3228

Raum 1.12 (Feierabendhaus III)

Mehr lesen

Prof. Dr. med. Bernhard Hemming

Studiengangsleitung Physician Assistant, M.Sc.

Lehrgebiet: Allgemeinmedizin und Familienmedizin

0211 409 3644

Raum 3.04 (Luise-Fliedner-Haus)

Mehr lesen

Anna Titze

(beurlaubt)

Lehrgebiet: Methoden der Sozialen Arbeit

0211 409 3312

Raum 3.11a (Feierabendhaus III)

Mehr lesen

Patrizia Stausberg

Sachbearbeitung Weiterbildung

0211 409 3340

Raum 2.11 (Feierabendhaus III)

Mehr lesen

Patricia Meckenstock

Studiengangsleitung Hebammenkunde, B.Sc.

0211 409 3298

Raum 3.07 (Luise-Fliedner-Haus)

Mehr lesen