Pädagogische Qualität in der Kunstvermittlung

Titel:  Pädagogische Qualität in der Kunstvermittlung. Rekonstruktion konjunktiven Wissens und normativer Orientierungen von Museumspädagog*innen über die pädagogische Arbeit mit Kita-Kindern
   
Bearbeiter/-innen: Prof. Dr. Fabian Hofmann
   
Laufzeit: 1/2017 bis 3/2019
   
Kooperationspartner:   Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
   
Kurzbeschreibung:    Schon seit einigen Jahren wird die Frage nach der Qualität der Kunstvermittlung kontrovers diskutiert (Liebald 2010, Fuchs 2014, Rat für Kulturelle Bildung 2014, Fuchs 2015). Sie ist wichtig und nicht leicht zu beantworten: Sehr unterschiedliche Qualitätsdiskurse bestehen nebeneinander (Rat für Kulturelle Bildung 2014, S. 100 ff., Fuchs 2014, Unterberg 2018), beispielsweise über Rahmenbedingungen oder Qualitätsmanagement, und häufig sind Fragen nach Qualität mit Fragen nach der Legitimation von Kunstvermittlung verbunden (ebd.). Auffällig selten wird die Qualität pädagogischer Interaktionen fokussiert. 

An diesem Punkt setzt eine Kooperation zwischen der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen an. Gemeinsam stellen wir die Frage nach der Qualität pädagogischer Interaktionen in der Kunstvermittlung: Nach welchen Qualitätsmaßstäben werden pädagogische Interaktionen gestaltet? In einem umfassenden Projekt werden diese normativen Orientierungen reflektiert: Woran orientieren sich Pädagog*innen bei ihrer Tätigkeit im Museum? Sind es beispielsweise pädagogische Ansätze, Vorstellungen von Besuchererwartungen, institutionelle Rahmenbedingungen, pragmatische Aspekte?

Das Forschungsprojekt folgt dabei der wissenssoziologischen Vorstellung, dass soziales Handeln auf bestimmtem Wissen basiert und dass dieses Wissen einerseits theoretisch expliziert und kommuniziert sein kann, andererseits aber auch atheoretisch und nicht expliziert (Mannheim 1964). Gerade letzteres ist jedoch für unser Alltagshandeln enorm bedeutsam. Häufig wird solches Wissen von bestimmten Berufsgruppen, Milieus, Generationen o.ä. gemeinsam getragen, es ist konjunktives Wissen. So mag beispielsweise unter Jugendlichen ein konjunktives, atheoretisches und nicht expliziertes Wissen darüber bestehen, was „coole“ Musik ist – man weiß es einfach. Wir gehen entsprechend davon aus, dass in einem theoretisch wenig strukturierten Feld wie der Museumspädagogik, in dem sich jedoch häufig ähnliche Praxisformen etabliert haben, ebenso ein konjunktives Wissen vorhanden ist. Vor dem Hintergrund der These, dass Museumspädagog*innen sich in ihrem pädagogischen Handeln an geteiltem Wissen über Qualität orientieren, gilt es diese vorhandenen Orientierungen herauszuarbeiten und zu explizieren.

                                                                                                                                   
Projektphasen: Das Projekt ist gegliedert in vier Projektphasen: 

1) Qualitätsmaßstäbe mit den Praktiker*innen aufspüren und reflektieren

2) Analyse der museumspädagogischen Praxis durch videografische Begleitung in der Kunstsammlung NRW

3) Auswertung mittels Dokumentarischer Methode; Publikation der Forschungsergebnisse, Sensibilisierung des Feldes

4) Multiplikation durch Workshops in anderen Museen und durch ein Symposium; Grundlagenpublikation über Qualität in der Kunstvermittlung und Orientierungen in der Museumspädagogik

In der ersten Phase des Projekts wurden Museumspädagoginnen der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, die sich auf die pädagogische Arbeit mit Kindergartenkindern spezialisiert haben, videografisch begleitet. Das so gewonnene Videomaterial wird in einem zweiten Schritt nach der Dokumentarischen Methode (Bohnsack und Nentwig-Gesemann 2010) analysiert und schließlich mittels reflektierender Interpretation der Umgang mit Orientierungsrahmen der Pädagoginnen und Pädagogen herausgearbeitet.

   
Fachliche Zuordnung:    Forschungscluster III
   
Veröffentlichungen: Hofmann, Fabian (2016). Kunstpädagogik im Museum. Begriffe ; Theorien ; Grundlagen (1. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer Verlag. 

Hagenberg, Julia, Hofmann, Fabian, & Riemenschnitter, Lucia (2018). Pädagogische Qualität in der Kunstvermittlung. Ein Projekt der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen und der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf. BDK-Mitteilungen (1/2018).

   
Mittelgeber/Förderer: Robert-Bosch-Stiftung
   
Links: www.kunstsammlung.de