Aktuellen Herausforderungen
begegnen

Cluster II
Rahmenbedingungen in Organisationen

Wandel von Strukturen und Rahmenbedingungen in Organisationen des Gesundheits-, Sozial-, Erziehungs- und Bildungswesens

Der gegenwärtige Organisationswandel im Gesundheits-, Sozial-, Erziehungs- und Bildungswesen wird aus der Sicht der unterschiedlichen beruflichen Studiengebiete der Fliedner Fachhochschule in sehr ähnlicher Weise als zunehmender Anpassungsdruck des Wohlfahrtstaates in einem größeren Kontext von Globalisierung und Ökonomisierung im Non-Profit-Sektor thematisierbar. Die aus dem Spannungsverhältnis von Kostendruck einerseits und Bewahrung einer den einzelnen Menschen würdigenden Sorgearbeit andererseits resultierenden konflikthaften Phänomene und Dilemmata, sind dabei nicht nur für Berufsgruppen relevant, die direkt mit Klienten oder Patienten arbeiten, sondern auch für diejenigen, die den Wandel von Strukturen in Non-Profit-Organisationen verantwortlich mitgestalten und managen.

Forschungsprojekte in diesem Cluster beziehen sich demnach auf die Analyse von Aushandlungsprozessen auf der Mikroebene des Organisationshandelns der Akteure, auf die Betrachtung von Organisationsentwicklungsprozessen auf der Mesoebene oder auf die Rekonstruktion von Effekten des Wandels von Rahmenbedingungen in den Systemumwelten der Organisationen des Non-Profit-Sektors. Daraus ergeben sich vielfältige Möglichkeiten der Verknüpfung von Forschungsthemen dieses Clusters mit der Thematisierung sowohl von Professionalisierungsprozessen (Cluster I) als auch der Evaluierung und Weiterentwicklung von beruflichen Handlungskonzepten (Cluster III).

Sprecher

Prof. Dr. Markus Sauerwein

Lehrgebiet: Theorien Sozialer Arbeit, Internationale Soziale Arbeit

0211 409 3253

Raum 3.08 (Feierabendhaus III)

Mehr lesen

Projekte

  • „Laien als Akteure im Ganztag“

    Ziel des DFG Projekts ist es, die Bedeutung von Laien in der Ganztagsschule wie auch deren pädagogische Orientierungen und organisationale Einbindung in Schule in einem Mixed-Methods-Design sowohl quantitativ als auch qualitativ auf den drei Ebenen System, Organisation und Akteur zu analysieren und die Ergebnisse in einer explorativen Theorie zu Laien und Laisierung in Schule zu verdichten.

  • „TrEiKo – Träger und ihre Kitas“

    In den Debatten um Qualität in der frühen Bildung sowie angesichts vorliegender Befunde der empirischen Bildungsforschung besteht mittlerweile Konsens darüber, dass die Strukturqualität in Kindertageseinrichtungen (Kitas) ihren Niederschlag in der Prozessqualität findet.

  • „Delegation ärztlicher Tätigkeiten in medizinischen Assistenzberufen“

    In Kooperation mit der Universität zu Köln, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, und der Kanzlei Leinen & Derichs, Köln.

  • „Diskursanalyse von Sturzprotokollen im Krankenhaus / Seniorenheim“

    Die Protokollierung von Stürzen wird in Einrichtungen unterschiedlich gehandhabt. Die Untersuchung geht der Frage nach welche Unterschiede es in den Settings Krankenhaus und Seniorenheim in den Sturzprotokollen gibt.

News aus
der Forschung

Die FFH Studienberatung Wir beraten persönlich

0211 409 3232
info@fliedner-fachhochschule.de