„Es braucht mehr Fachkräfte zur Unterstützung von Familien mit Besonderheiten. Die Wege der Suche um Hilfe sollten klein gehalten werden, so dass man sofort helfen kann. Denn jedes Lächeln einer Familie ist es wert!“

Ich bin Kindheitspädagogin und arbeite im Anna-Stift in Goch (Stiftung). Dort bin ich hauptsächlich angestellt in einer Tagesgruppe. Das Anna-Stift verfügt über eine Tagesgruppe mit insgesamt 13 Plätzen.

In dieser Tagesgruppe werden überwiegend Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren betreut. Am späten Nachmittag gehen die Kinder wieder in ihre Familien zurück. Ziel ist es, die Erziehung des Kindes in der Familie zu fördern und den Verbleib des Kindes in der Familie zu ermöglichen. Dazu bieten wir, als Fachpersonal der Tagesgruppen, eine begleitende Arbeit mit den Eltern an. Die Eltern der Kinder können hier beispielsweise lernen, sich trotz des Alltagsstresses und anderer Belastungen geduldiger, aber auch klarer und konsequenter gegenüber ihrem Kind zu verhalten.

Des Weiteren bin ich über das Anna-Stift als Schulsozialarbeiterin in drei Gocher Grundschulen tätig. Dort bin ich sowohl für die Eltern, das Lehrpersonal als auch für die Kinder tätig. Ich biete explizite Hilfe für Kinder und bin ein Bindeglied zwischen der Institution Schule, dem Jugendamt oder anderen spezialisierten Hilfen. Weiter führe ich zudem in verschiedenen Klassen Projekte durch.

Das Anna-Stift verfügt in Kooperation mit dem Caritas Verband Kleve über einen Hoch- und Niedrigseilgarten. Dort habe ich eine fachspezifische Ausbildung absolviert und begleite Groß und Klein durch eine erlebnisorientierte Kletterwelt.

Mein Schwerpunkt in der Arbeit ist es Familien auf ihren verschiedensten Wegen zu belgeiten und zu unterstützen. Besonders spannend an meiner beruflichen Tätigkeit finde ich, dass ich innerhalb eines Trägers so viele Möglichkeiten habe Erfahrungen zu sammeln, mich weiterzubilden und Familien auf ihren Wegen zu begleiten.

Jordana Stockmanns