Masterarbeiten „Berufspädagogik Pflege und Gesundheit“

Neugier, Austausch, Vielfalt – die Forschungsreise der Studierenden der ersten Stunde

Wir laden ein zur Präsentation von Masterarbeiten des Masterstudienganges Berufspädagogik Pflege und Gesundheit und zu Mini-Workshops für Interessierte durch die Masterabsolventen

Zeit: Freitag 27.04.2018, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort: Fliedner Fachhochschule, Geschwister-Aufricht-Straße 9, 40489 Düsseldorf

Raum: 2.26b

Anmeldung: Bis 23.04.2018 per E-Mail an:


Programm

Willkommen und Einführung

Prof. Dr. Elfriede Brinker-Meyendriesch, Erstbetreuerin der Masterarbeiten
„Einführung in die Ansprüche an Masterarbeiten im Masterstudiengang Berufspädagogik Pflege und Gesundheit“
„Das Drei-Phasen-Modell forschenden Lernens“ im Masterstudiengang Berufspädagogik Pflege und Gesundheit“

Präsentationen

Melanie Holstein
„Wie stellt sich fachpraktischer Unterricht aus Sicht der Lehrenden dar? Eine auf Beschreibung und Entdeckung gerichtete Untersuchung zum fachpraktischen Unterricht in der beruflichen Pflegebildung“

Tina Wehner
„Die Mahlzeitensituation pflegebedürftiger Menschen im Altenheim. Ein Beitrag zur qualitativ-interpretativen Berufsfeldforschung für die pflegeberufliche Bildung“

Vera Kalibe
„Attribuierung Alter: Ältere Schüler in der Gesundheits- und Krankenpflege. Eine qualitativinhaltsanalytische Untersuchung“

Maria Prehm (ehemals Bischof)
„Inkontinenz im Altenheim: Berufsfeldforschung in Anlehnung an die Critical-Incident-Technique zur Perspektive der Pflegenden. Ein Beitrag zur pflegeberuflichen Bildung“

Mini-Workshops

1. Allgemeines zur Themenfindung Masterarbeiten
2. Berufsfeldforschung Pflege und Gesundheit – Bedeutung für die Bildung:
a. Critical-Incident-Technique
b. Grounded Theory Methodology
c. Curricularer Transfer von Forschungsergebnissen in die berufliche Bildung
3. Qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring

Resümee und Konsequenzen

Prof. Dr. Elfriede Brinker-Meyendriesch