Prof. Dr. Nina Reit-Born

Beauftragte für Internationales

Lehrgebiet:

Rechtswissenschaften

0211 409 3215

reit-born@fliedner-fachhochschule.de

Raum 2.13

nach individueller Vereinbarung

Sozialrecht
Deutsches und Internationales Gesundheitsrecht
Menschenrechte
Anti-Korruption

Abschlüsse

2013
Promotion im Fach Rechtswissenschaften, Juristische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum
2004-2006
Referendariat beim Kammergericht (Berlin) mit Stationen beim Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages und in London, Zweites Staatsexamen, Justizprüfungsamt Berlin-Brandenburg (2006)
1998-2003
Studium der Rechtswissenschaften, Ruhr-Universität Bochum, Erstes Juristisches Staatsexamen, OLG Hamm (2003)

Berufliche Tätigkeiten

seit 2017
Professorin an der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
2016–2017
Justitiarin, Ruhr-Universität Bochum
2008-2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Finanzverfassungs- und Gesundheitsrecht, Recht der Entwicklungszusammenarbeit, Prof. Dr. M. Kaltenborn, Ruhr-Universität Bochum
2006-2008
Rechtsanwältin, Rechtsanwälte SKW Schwarz, Berlin

Mitgliedschaften
Deutscher Juristentag e.V.
Deutscher Sozialrechtsverband e.V.

Begutachtete Beiträge und Buchveröffentlichungen

Public Private Partnerships als Akteure des globalen Gesundheitsrechts (zusammen mit Markus Kaltenborn), in: Archiv des Völkerrechts (AVR) 57 (2019), S. 53-82.

Effective Corruption Control: Supplier Remedies in Public Procurement in Kenya, Uganda and Tanzania – A Comparative Analysis of Mechanisms and their Implementation (zusammen mit Annika Engelbert und Markus Kaltenborn), UA Ruhr Studies on Development and Global Governance Bd. 68, Logos-Verlag, Berlin 2016.

Public Private Partnership und materielle Privatisierung kommunaler Krankenhäuser im Lichte der Investitionskostenfinanzierung, Promotion zur Erlangung des Doktorgrades, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2013.

Das Verbot der Aufstellung von Grabsteinen aus Kinderarbeit (zusammen mit Markus Kaltenborn), in: Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 2012, S. 925-930.

Andere Veröffentlichungen

Beschaffungsfragen und Public Private Partnerships (PPP) im Krankenhauswesen (zusammen mit Katharina Weiner), in: Huster, S. / Kaltenborn, M. (Hrsg.), Handbuch des Krankenhausrechts, S. 583-601, Beck-Verlag, München, 2. Aufl. 2017.

Rechtliche Determinanten der Selbstverwaltung in der Sozialversicherung, in: Mühlheims u. a. (Hrsg.), Handbuch Sozialversicherungswissenschaft, S.763-777, Springer VS, Wiesbaden 2015.

Effective corruption control: Implementing review mechanisms in public procurement in Kenya, Tanzania and Uganda (gemeinsam mit Annika Engelbert), Conference Paper, 5th European Conference on African Studies, Lissabon 2013

Public Procurement Methods in Kenya – A step towards transparency? (zusammen mit Annika Engelbert und Laurence Westen), in: European Procurement & Public Private Partnership Law Review (EPPPL), Issue 3/2012, S. 162-171.

Tagungsbericht: Investitionen im Krankenhaus – mit Partnern / Aktuelle Entwicklungen bei PPP für Krankenhäuser (zusammen mit Nicklars Achenbach), in: Gesundheitsrecht (GesR) 2010, S. 111-112.

Private Krankenversicherung für alle?, in: Juristische Ausbildung (JURA) 2009, S. 928 ff.

Kommentierung der §§ 20, 21, 22, 23, 24, 24 a, 24 b, 25, 26 SGB V, in: Christian Rolfs / Richard Giesen / Ralf Kreikebohm / Peter Udsching (Hrsg.), Beck´scher Online Kommentar Arbeits- und Sozialrecht, München 2006 (Bearbeitung bis 2016).

Auswahl

Interdisziplinäres Forschungsprojekt “Political Authority in Transnational Governance Arrangements. Regulation through Public and Private Labour, Social and Environmental Standards in the Asian Textile and Apparel Industry”, (Förderprogramm MERCUR / in Kooperation mit dem Institut für Entwicklung und Frieden, Universität Duisburg-Essen), 2015-2016

Interdisziplinäres Forschungsprojekt „Vergaberecht als Instrument der Korruptionsbekämpfung in Sub-Sahara Afrika“ (Förderung durch die Fritz-Thyssen-Stiftung), 2012-2015