Berufliche Perspektiven – Kindheitspädagogik (B.A.)

Das Studium vermittelt Kompetenzen:

  • für die pädagogische Arbeit mit Kindern,
  • zur Beobachtung und Dokumentation von Entwicklungsprozessen,
  • zur Übergangsgestaltung (z.B. von der Krippe zum Kindergarten, vom Kindergarten zur Schule, von der Familie in die Kindertagesstätte),
  • zur Leitung pädagogischer Einrichtungen,
  • zur fachlichen Beratung frühpädagogischer Einrichtungen,
  • zur Erstellung fachlicher Konzeptionen,
  • zur Vernetzung sozialpädagogischer Einrichtungen sowie zur Öffentlichkeitsarbeit,
  • zum wissenschaftlichen Arbeiten.

Berufliche Perspektiven:

  • Pädagogische Tätigkeiten in Kindertageseinrichtungen, Familienzentren und angrenzenden Bereichen in der Erziehungs- und Bildungsarbeit mit jungen Menschen
  • Fachberatung für Kindertageseinrichtungen
  • Leitungs- und Managementfunktionen in Kindertageseinrichtungen, Familienzentren und in der Ganztagsbetreuung an Grundschulen (i.d.R. nach mehrjähriger Berufspraxis)
  • Pädagogische Tätigkeiten in der Fort- und Weiterbildung von Erzieherinnen und Erziehern
  • Pädagogische Tätigkeiten in der Ganztagsschule, sowie Schulsozialarbeit
  • Qualifizierung von Tageseltern
  • Pädagogische Tätigkeiten in der Frühförderung und der Arbeit mit Kindern mit Behinderung
  • Pädagogische Tätigkeit in Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendarbeit, Hilfen zur Erziehung, frühen Hilfen und Kinderschutz
  • Aufnahme eines Masterstudiums, zum Beispiel M.A. Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe
  • Tätigkeit in Forschung und Lehre