Wintersemester
2021/2022

Studieren während der Pandemie

Als Institution, die durch Entscheidungen vielen, z. T. recht verschiedenartigen Fällen und Bedürfnissen gleichzeitig gerecht werden muss, haben wir uns als Fachhochschule in diesem Krisenverlauf um den bestmöglichen Weg bemüht und tun dies weiterhin.

Dabei muss es insbesondere auch darum gehen, durch klare und verlässliche Aussagen Sicherheit für die Studienplanung aller Hochschulmitglieder zu geben. Im Wesentlichen galt bei unserem Umgang mit der Pandemie: so viel Präsenz wie möglich, so viel Sicherheitsabstand wie geboten. Dies soll auch weiterhin so sein. Die rasante Verschärfung der Situation – die entsprechenden Stimmen aus Wissenschaft und Politik sind eindeutig und alarmierend – stellt uns vor die Frage, wie diese in unsere gegenwärtige Planung einfließen muss.

Die bisherige Erfahrung bestärkt uns, die Verantwortung nicht allein bei der Politik zu sehen und deshalb vor dem Hintergrund der absehbaren Entwicklungen eigeninitiativ zu agieren, um für die gesamte Hochschule eine verantwortbare Situation zu gewährleisten. Auch die Hochschulleitung der FFH schätzt die gegenwärtige Gefahr als sehr hoch ein. Deshalb ist sie entschlossen, den Präsenzbetrieb an der Hochschule notgedrungen wieder stark zurückzunehmen. Abgesichert durch die für den Zugang zu den Gebäuden weiterhin beibehaltenen Eingangskontrollen bleiben im kleinen Rahmen Möglichkeiten der Präsenznutzung erhalten.

In Erwartung der entsprechenden Regelungen auch durch das Land gelten an der FFH daher ab dem 25.11.2021 und – vorbehaltlich flexibler Anpassung an eine wieder veränderte Lage – für die gesamte Vorlesungszeit dieses Wintersemesters die folgenden Vorschriften:

 

Zutritt

  • 2G – wird am Eingang kontrolliert, nur genesen oder geimpft ist ein Betreten der Hochschule möglich, nicht mit Test allein.
  • Bitte immer einen Personalausweis mitführen, da dieser zur Absicherung der Kontrollen erforderlich ist.
  • Ab einer Hospitalisierungsinzidenz über 6 gilt: 2G+ (genesen/geimpft plus zusätzlich vorlegen eines negativen Testergebnisses).
  • In der Hochschule ist verpflichtend eine FFP2-Maske zu tragen (auch am Platz).

 

Veranstaltungen

  • Alle Veranstaltungen finden soweit nur irgend möglich online statt.
  • Im Sinne reiner Einzelfallentscheidungen kann es Ausnahmen für Lehrveranstaltungen in Abstimmung der Lehrenden mit den Studiengangsleitungen geben.
  • Die AT-Anforderungen werden hinsichtlich der Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ausgesetzt.
  • Ein besonderes Hygienekonzept für die Anti-Rassismus-Woche im Dezember wird derzeit
    erarbeitet.

 

Prüfungen

  • Die Prüfungen am Semesterende können auch online stattfinden.
  • Ausnahmen in Präsenz sind nicht ausgeschlossen, jedoch werden derzeit die landesrechtlichen Regelungen noch erwartet. Ggf. wird die Voraussetzung für Präsenzprüfungen 2G bzw. 2G+ sein.
  • Die Studierenden werden zeitnah über das Prüfungsamt informiert, welche Prüfungen online und welche in Präsenz stattfinden.

 

Weiteres

  • Die Bibliothek bleibt geöffnet, die dortigen Arbeitsplätze dürfen unter Wahrung der empfohlenen Sicherheitsabstände genutzt werden.
  • Gleiches gilt für die Arbeitsplätze im Luise-Fliedner-Haus.
  • Studierende, die über die Arbeitsplätze der Bibliothek und des Luise-Fliedner-Hauses hinaus Raumbedarf für Arbeitsplätze haben, wenden sich bitte an den Studierendenservice (Frau Klotz).

Wir vertrauen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen für die kommenden Monate einen erfolgreichen weiteren Verlauf Ihres Studiums und das bestmögliche Erlebnis unter diesen widrigen Umständen.
Bleiben Sie gesund.

Ihre Fliedner Fachhochschule

Hygienekonzept

Wir begrüßen Sie als Studierende und Lehrende alle ganz herzlich an der Fliedner Fachhochschule. Um die Risiken der Infektion so gering wie möglich zu halten, bitten wir Sie verantwortlich zu handeln und die folgenden Regelungen zu beachten:

Zutritt zu den Gebäuden der Fliedner Fachhochschule

Personen, die die Gebäude der Fliedner Fachhochschule betreten möchten, müssen entweder vollständig geimpft (zwei Wochen nach der letzten Impfung) oder genesen (als genesen gilt, wenn man innerhalb der letzten 6 Monate positiv mittels PCR, PoC-PCR oder mittels eines anderen Nukleinsäurenachweises auf SARS-CoV-2 getestet wurde und das Testergebnis mindestens 28 Tage zurückliegt) sein. Ein entsprechender Nachweis muss zusammen mit einem amtlichen Ausweisdokument mitgeführt und am Eingang vorgezeigt werden. Der Zutritt zu den Gebäuden wird nach Maßgabe der Coronaschutzverordnung des Landes NRW kontrolliert.

Allgemeine Abstands- und Hygieneregeln

Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. An den Eingängen und auf den Toiletten sind Desinfektionsspender aufgestellt. In den Gebäuden der Fliedner Fachhochschule gilt die uneingeschränkte Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Verhalten in den Gebäuden der Fliedner Fachhochschule

Die ausgewiesenen Ein- und Ausgänge sind wie angegeben zu nutzen. Die Aufzüge dürfen jeweils nur von einer Person genutzt werden. Die Studierendencafés stehen nur für das Holen von Kaffee und Wasser zur Verfügung. Bitte treten Sie nur einzeln ein und verlassen Sie den Raum schnellstmöglich wieder. Bitte beachten Sie, dass der Platz in den Aufenthaltsräumen begrenzt ist. In den Pausen steht Ihnen Ihr Veranstaltungsraum zur Verfügung.

Veranstaltungsräume

Bitte setzen Sie sich in der Regel immer an den gleichen Arbeitsplatz. In jedem Raum stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung, um den Arbeitsplatz selbst desinfizieren zu können. Die Räume sollen alle 30-45 Minuten stoßgelüftet werden (gleichzeitiges Öffnen der Fenster und Türen). Die Pausen innerhalb der Veranstaltungszeit liegen in der Verantwortung der Dozierenden. Damit nicht alle Studierenden gleichzeitig pausieren, werden keine Pausenzeiten vorgegeben.

Eintragen in Anwesenheitsliste

In jeder Veranstaltung ist eine Anwesenheitsliste zu führen. Das Eintragen in die Anwesenheitsliste ist verpflichtend. Die Dozierenden sind verpflichtet die Anwesenheitsliste nach jeder Veranstaltung in den Briefkasten vor dem Studierendenservice zu werfen. Dort werden diese aufbewahrt. Änderungen der Kontaktdaten bitte der Fliedner Fachhochschule baldmöglichst mitteilen.

Verhalten bei einem positiven Covid 19-Test bei Quarantänepflicht und Verdachtsfällen

Personen mit Krankheitssymptomen, die einen Verdacht auf eine Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nahelegen, müssen bitte unverzüglich Kontakt mit ihrer hausärztlichen Praxis aufnehmen und der Fliedner Fachhochschule bis zur Klärung fernbleiben. Bei einem positiven Covid 19-Test bzw. bei Pflicht zur häuslichen Quarantäne dürfen die Gebäude der Fliedner Fachhochschule nicht betreten werden. Dies ist erst wieder gestattet, sobald der Covid 19-Test negativ ausfällt und die Quarantänepflicht beendet ist. Bitte informieren Sie im Fall eines positiven Covid 19-Tests Frau Klotz (Studierendenservice) per E-Mail. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fliedner Fachhochschule informieren ihre direkten Vorgesetzten. Darüber hinaus wird die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf den Anweisungen des Gesundheitsamtes Folge leisten.

Hier können Sie das Hygienekonzept herunterladen:

E-Learning
Hochschuldidaktische Beratung
und Begleitung

Hochschuldidaktik im E-Learning
(Offene Sprechstunde Donnerstag von 16.00 bis 17.30 Uhr)

Sabine Mück (M.A. Higher Education)

Hier können nicht nur individuelle Fragen bzgl. Moodle und Teams geklärt, sondern auch die didaktisch/methodische Gestaltung Ihrer Lehrveranstaltungen besprochen werden. Gerne können diese Termine online im Team E-Learning, Kanal „Hochschuldidaktische Beratung“, stattfinden.

Bitte per E-Mail bis 13.00 Uhr des entsprechenden Tages anmelden.

mueck@fliedner-fachhochschule.de

 

Organisation des E-Learning in Studium und Lehre
(Sprechstunde nach Vereinbarung)

Prof. Dr. Susanne Kröhnert-Othman

Hier können Dozierende ebenso wie Studierende Fragen und Probleme der organisatorischen Gestaltung von Studium und Lehre unter Corona-Bedingungen klären. Ziel der Sprechstunde ist, Barrieren in der Umsetzung des Studiums abzubauen und Lösungen zu finden. Ideen für die Weiterentwicklung für das Blended-Learning und E-Learning sind ebenfalls willkommen.

Bitte per E-Mail anfragen. Die Termine finden online im Team Sprechstunde der Prorektorin für Studium und Lehre statt.

kroehnert-othman@fliedner-fachhochschule.de

Die FFH Studienberatung Wir beraten persönlich

0211 409 3232
info@fliedner-fachhochschule.de