Kunstbetrachtung in einer ganz besonderen Umgebung konnten Studierende im Studiengang „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ erleben: Auf einer Exkursion am 17.05.2017 zur Museumsinsel Hombroich.

Dort spaziert man durch eine wild-schöne Landschaft, stößt dann auf einzelne Pavillons, in denen eine beeindruckende Kunstsammlung zu sehen ist, oder wandert weiter zwischen Bäumen und naturbezogenen Kunstwerken. Mittendrin: Ein paar Tische und Stühle, die zum Verweilen und Diskutieren einladen. Prof. Dr. Fabian Hofmann führte die Studierenden in der „Einführung in die ästhetische Bildung“ an diesen Ort: „Mir ist es wichtig, dass man Kunst mit allen Sinnen erfährt. Es ist nicht entscheidend zu wissen, was Kunst ist, sondern was Kunst kann. Was sie bei Menschen auslöst.“ Dieses Thema wird nun in den Lehrveranstaltungen aufgegriffen, theoretisch erarbeitet, diskutiert und angewandt.