Frisch erschienen ist ein Aufsatzband, der eine Aufwertung der Sorgearbeit (Care) und die Suche nach einem lebensdienlichen wirtschaftsethischen Konzept unter dem Titel „Um-Care zum Leben“ thematisiert (Hg. Waltraud Waidelich / Margit Baumgarten, Hamburg 2018, VSA-Verlag). Der Beitrag von Prof. Dr. Christine Globig (a.a.O. 107ff) übt Kritik an der Konzentration der Ethik auf den Autonomiebegriff. Sie fordert demgegenüber eine Revision ethischer Leitbegriffe und die Anerkennung von Care als eigenständiges Konzept, damit Sorgearbeit wertgeschätzt und ethisch reflektiert werden kann.