Die Berufskleidung der Pflege in Geschichte und Gegenwart

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Pflegemuseums Kaiserswerth und der Fliedner Fachhochschule laden die Fliedner-Kulturstiftung und die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf zur Tagung „Die Berufskleidung der Pflege in Geschichte und Gegenwart“ am 04. November 2021 ein.

Tagungsthema

Die Tagung zeichnet die Anforderungen, die an die Berufskleidung der Pflegenden gestellt wurden nach und erklärt ihr Erscheinungsbild. Im Vordergrund steht jedoch weniger die visuelle und materielle Kultur der Kleidung, sondern vorrangig die ihr zugrunde liegenden Ideen- und Wertevorstellungen. Der Kleidung kommt nicht nur eine Schutzfunktion zu und sie ist auch nicht nur ein ästhetisches Ausdrucksmittel, sondern sie symbolisiert gesellschaftliche Zugehörigkeiten. So spiegelt sie soziale, kulturelle, religiöse und ökonomische sowie regionalspezifische Einflüsse aber auch normative Vorgaben wider.

Im Mittelpunkt der Tagung steht, unter welchen Prämissen sich die Kleidung der Pflegenden veränderte und wie sie auf Veränderungen reagierten. Darüber hinaus wird der Fokus auf das Spannungsverhältnis von individuellem und gruppenspezifischem Kleidungsverhalten gelegt. Die Tagung wagt einen Ausblick auf die gegenwärtigen Herausforderungen der Berufskleidung der Gesundheitsberufe.

Programm

bis 10.30 Uhr Anreise der Teilnehmer/-innen – Get together!
10.30 – 10.40 Uhr Begrüßung
Dr. Norbert Friedrich (Fliedner-Kulturstiftung) &
Prof. Dr. Andrea Thiekötter (Fliedner Fachhochschule)
10.40 – 11.30 Uhr Diakonie zwischen Erinnerung und Zukunftsorientierung – historische Anmerkungen
Prof. Dr. Ute Gause (Ruhr-Universität Bochum)
11.30 – 12.30 Uhr Mittagspause – Imbiss
12.30 – 13.00 Uhr Von der Schwesterntracht zum «clinic dress»
Dr. Bettina Blessing (Regensburg)
13.00 – 13.30 Uhr Die Tracht der Kaiserwerther Schwestern
Dr. Annett Büttner (Geschichtsagentur Kaiserswerth)
13.30 – 14.00 Uhr Berufskleidung aus krankenhaushygienischer Sicht
PD Dr. Roland Schulze-Röbbecke (RWTH Aachen)
14.00 – 14.20 Uhr Pflegebroschen als Teil der Berufskleidung und Zeichen der Professionalität
Prof. Dr. Vlastimil Kozon, PhD (Klinik Floridsdorf Wien)
14.20 – 14.40 Uhr Kaffeepause *
14.40 – 15.30 Uhr Podiumsdiskussion
Moderation: Annette Debusmann (Kaiserswerther Diakonie),
Ordensoberin Andrea Trenner (Johanniter-Schwesternschaft e.V.),
PD Dr. Roland Schulze-Röbbecke (RWTH Aachen),
Prof. Christel Bienstein (Präsidentin des DBfK),
Sr. Ursula Preusser (Missionsärztliche Schwestern)
15.30 – 15.45 Uhr Resümee und Worte zum Jubiläum
Ute Schneider-Smietana (Theologische Vorständin Kaiserswerther Diakonie, Pfarrerin),
Prof. Dr. Dr. Ralf Evers (Fliedner Fachhochschule),
Prof. Dr. Andrea Thiekötter & Dr. Norbert Friedrich
Optional: Führung durch das Pflegemuseum der Fliedner-Kulturstiftung

 

* Parallel zur Kaffeepause

  • Broschenausstellung – Univ. Prof. Dr. Vlastimil Kozon
  • Ausstellung von Puppen mit Schwesternkleidung – Tomislav Kovačević, Krankenpfleger & Pflegehistoriker
  • Posterausstellung zur Berufskleidung – Prof. Christel Bienstein

Veranstaltungsort

Die Veranstaltung findet im Luise-Fliedner-Saal (Geschwister-Aufricht-Straße 3) statt.

Luise-Fliedner-Saal der
Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
Geschwister-Aufricht-Str. 3
40489 Düsseldorf

Downloads

Partner

Die Tagung wird gemeinsam mit der Fliedner Kulturstiftung durchgeführt.

Kosten

Der Tagungsbeitrag, der einen Imbiss beinhaltet, beläuft sich auf 10 Euro.

Kontakt  

Fliedner-Kulturstiftung Kaiserswerth
Zeppenheimer Weg 20
40489 Düsseldorf
Tel. 0211 56673 780
info@fliedner-kulturstiftung.de

Anmeldung

Um sich anzumelden, senden Sie bitte bis zum 15.10.2021 eine E-Mail an:
info@fliedner-kulturstiftung.de