182. Jahresfest: 2.900 Besucher erlebten die Kaiserswerther Diakonie

Zum 182. Mal lud die Kaiserswerther Diakonie am 9. September zum ihrem Jahresfest ein. Rund 2.900 Besucherinnen und Besucher nutzten die Möglichkeit, die Menschen hinter dem diakonischen Unternehmen kennenzulernen und erlebten ein fröhliches Fest bei schönem Sommerwetter. Dazu gehörten auch Oberbürgermeister Thomas Geisel mit seiner Ehefrau und Ratsherr Andreas-Paul Stieber.

Die Vielfältigkeit des Unternehmens präsentierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Einrichtungen und Geschäftsbereiche sowie Freunde und Förderer an 30 Ständen. Sie boten Informationen, Kulinarisches und Mitmachaktionen für Groß und Klein. Viel Spaß hatten Kinder und Jugendliche auf dem großen Kletteranhänger, dem Segway-Parcours und beim Bettendart. Die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf hatte unter anderem ein Körperquiz und Tordribbeln im Angebot. Bei den Aktionen der OGS, der Kindertagesstätten, des Berufskollegs Kaiserswerther Diakonie und des Bereichs Sozialen Dienste kamen die Kleinen beim Basteln, Forschen und Kinderschminken voll auf ihre Kosten. Beim Team der Klinik für Kinderchirurgie des Florence-Nightingale-Krankenhauses versorgten kleine Nachwuchsmediziner Stofftiere aller Art vom Bären bis zum Hasen. Am Stand der Palliativstation konnten die Interessenten Bilder puzzeln, die im Rahmen der Kunsttherapie entstanden sind. Für musikalische Unterhaltung sorgten die Social Services Band, die Speedos, der Auftritt eines Kinderchors der Kindertagesstätten sowie eine Mitsingaktion der Sozialen Dienste.

Impressionen des 182. Jahresfestes finden Sie in der Bildergalerie.