Nach knapp 32 Jahren erfolgreichen Wirkens in der Kaiserswerther Diakonie ging Frau Prof. Dr. Marianne Dierks gestern in den Ruhestand. Bei der feierlichen Verabschiedung im Hotel MutterHaus auf dem Kaiserswerther Diakonie Gelände kamen Hochschulrat, Geschäftsführung und Mitarbeitende der Fliedner Fachhochschule sowie der Vorstand der Kaiserswerther Diakonie und viele weitere Weggefährten zusammen, um das Werk der Gründungsrektorin zu würdigen. Nach einer Begrüßung und Wertschätzung ihrer Arbeit durch den Kuratoriumsvorsitzenden der Kaiserswerther Diakonie und stellvertretenden Hochschulratsvorsitzenden der Fliedner Fachhochschule Herrn Georg Kulenkampff hielt Frau Ute Schäfer, Staatsministerin a.D. und Mitglied des Hochschulrats der Fliedner Fachhochschule, eine anregende Rede zum Thema Akademisierung als Chance für Individuum, Wohlfahrtspflege und Gesellschaft, in der sich auch drei Studierende der Fliedner Fachhochschule mit ihren eigenen Eindrücken an der Fliedner Fachhochschule äußern konnten. Weiter sprachen Herr Dr. Thomas Ludwig, Vorsitzender des Hochschulrats der Fliedner Fachhochschule und Herr Dr. med. Holger Stiller, Geschäftsführer der Fliedner Fachhochschule, ihre Anerkennung für Frau Prof. Dr. Dierks aus. Im Anschluss daran äußerte Herr Dr. Bönte als Kanzler und zukünftiger Geschäftsführer seinen persönlichen Dank für die Zusammenarbeit. Aber auch die Mitarbeitenden aus der Verwaltung ließen es sich nicht nehmen, in einer Diashow mit einem Rückblick die Aufbauarbeit der Gründungsrektorin zu würdigen. 2011 mit 106 Studierenden und fünf Studiengängen gestartet, hat die Fliedner Fachhochschule heute mehr als 1.400 Studierende Die Professorinnen und Professoren betonten Prof. Dierks wertschätzende Art der Führung, die Arbeitsfreude und Zusammenarbeit förderte und stets lösungsorientiert auf Augenhöhe war. Zum Abschluss verabschiedete sich Frau Prof. Dr. Dierks und bedankte sich bei allen, die sie in den Jahren bei der Kaiserswerther Diakonie und vor allem bei der Gründung und dem Aufbau der Fliedner Fachhochschule unterstützt haben sowie allen Mitarbeitenden. Für musikalische Begleitung, auch beim anschließenden Imbiss im MutterHaus, sorgte Harfenistin Susana Feige.

Die Fliedner Fachhochschule bedankt sich für die gemeinsame Zeit unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Dierks und freut sich nun auf die neue Leitung von Herrn Prof. Dr. Dr. Evers als Rektor.