Prof. Dr. Gaby Reinhard

Lehrgebiet:

Methoden der Sozialen Arbeit

0211.409 3288

reinhard@fliedner-fachhochschule.de

Raum 1.15 (Luise Fliedner Haus)

Sommersemester 2020
(nach individueller Vereinbarung)

Methoden der Sozialen Arbeit

Sozialraumorientierung

Kinder- und Jugendhilfe

Integrierte Stadtteilentwicklung

Quartiermanagement

Abschlüsse

2003
Promotion an der Universität Duisburg-Essen im Fach Soziologie mit dem akademischen Grad Dr. phil.
1985 – 1990
Studium der Erziehungswissenschaft (Schwerpunkt: Sozialwesen) und der Sozialarbeit an der Universität-Gesamthochschule Essen mit dem Abschluss Dipl.-Pädagogin
1989 – 1993
Ausbildung in „Beratung nach gestaltheoretischem Ansatz“, Universität Duisburg-Essen

Berufliche Tätigkeiten

seit 2019
Berufene Hochschullehrerin mit dem Lehrgebiet Methoden der Sozialen Arbeit an der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
2018-2019
Abteilungsleitung Jugendhilfeplanung im Jugendamt der Stadt Essen
2007-2018
Geschäftsführende Leitung des Instituts für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung (ISSAB) der Universität Duisburg-Essen
2004 – 2007
Projektleiterin „Innovative Projekte“ bei der HOCHTIEF Construction AG (Abteilung Market Development & Relations) mit den Themen: Zukunftsschule im Wohnquartier, WohnQuartier4 - Die Zukunft altersgerechter Quartiere gestalten, Health@work: Gesundheit am Arbeitsplatz
2003 – 2004
Projektleiterin des Modellprojektes „Evaluation sozialräumlicher und präventiver Hilfen zur Erziehung“ (EPSO) im Stadtteil Essen-Altendorf beim Diakoniewerk Essen
2001 – 2003
Praxisberatung, Organisationsentwicklung, Fortbildung und Lehre in freiberuflicher Praxis
1991 - 2001
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am "Institut für Stadtteilbezogene Soziale Arbeit und Beratung" der Universität Gesamthochschule Essen; Tätigkeitsfelder: Integrierte Stadtteilentwicklung, Stadtteilmanagement, Aktivierende Stadtteilarbeit, Lehre, Personalentwicklung und Forschung

 

2018           Motto- und Programmkommission, Deutscher Jugendhilfetag 2021

Seit 2011    Mitglied des Kuratoriums der Anneliese Brost-Stiftung, Essen

Buchveröffentlichungen

Grimm, Gaby (Hg.) (2006): Zukunftsschulen. Das Werkbuch Zukunftsschulen im Wohnquartier, Essen

Grimm, Gaby (2004): Stadtentwicklung und Quartiermanagement. Entwicklung und Aufbau lokalspezifischer Organisations- und Steuerungsstrukturen, Essen

Grimm, Gaby/Hinte, Wolfgang/Litges, Gerd (2004): Quartiermanagement. Gestaltung von Wohnquartieren durch Strategien und Ressourcen der kommunalen Verwaltung, Berlin

Andere Veröffentlichungen (Auswahl)

Reinhard, Gaby/Klär, Pascal/Rutkowski, Tanja (2018): Quartiermanagement und Integration. Kommunikation und Begegnung für alle im Sozialraum gestalten! Universität Duisburg-Essen, Essen

Reinhard, Gaby: Der Humus der Demokratie entsteht im unsichtbaren Gemeinwesen! In: VHW, 4/2017, S. 169 (Editorial)

Reinhard, Gaby/Hendricksen, Paul (2014): Sozialraumorientierung – Die berufsbildende Schule als Partner im Quartier. In: Die berufsbildende Schule, 6/2014, S. 210-215

Grimm, Gaby/Kalter, Birgit/Sauter, Matthias (2011): Altersgerechte Quartiersentwicklung am Beispiel des Modellprojekts WohnQuartier4 – Konzept, Erfahrungen, Perspektiven. In: VHW, 3/2011, S. 161-166

Grimm, Gaby (2007): Historische und systematische Grundlagen der Sozialraumorientierung. In: Haller, Dieter/Hinte, Wolfgang/Kummer, Bernhard (Hg.): Jenseits von Tradition und Postmoderne. Sozialraumorientierung in der Schweiz, Österreich und in Deutschland, Weinheim und München, S. 77-97

Grimm, Gaby/Knopp, Reinhold (2007): Keywork in der Stadtteilarbeit – Der Faktor Bildung, Kunst und Kultur im Konzept WohnQuartier. In: Knopp, Reinhold/Nell, Karin (Hg.): Keywork. Neue Wege in der Kultur- und Bildungsarbeit mit Älteren, Bielefeld 2007, S. 239-249

Grimm, Gaby/Konietzka, Klaus (2007): Von der Kooperation zur Integration. Jugendhilfe und Bildung unter einem Dach: die Zukunftsschule Mülheim-Eppinghofen. In: Blätter der Wohlfahrtspflege 5/2007, S. 174-177

Grimm, Gaby (2006): Zukunftsschulen im Wohnquartier – Integriertes Handeln stärken, in: Deinet, Ulrich/Icking, Maria (Hg.): Jugendhilfe und Schule. Analysen und Konzepte für die kommunale Kooperation, Opladen, S. 249-260

Grimm, Gaby (2006): Sozialraumorientierung in der Jugendhilfe. Die Lebenssituation der Menschen und die Ressourcen im Wohnquartier als Bezugspunkte für die Entwicklung flexibler erzieherischer Hilfen. In: Kalter, Birgit/Schrapper, Christian (Hg.): Was leistet Sozialraumorientierung? – Konzepte und Effekte wirksamer Kinder- und Jugendhilfe, Weinheim/München, S. 40-55

Grimm, Gaby (2006): Lebensbedingungen von Kindern und Familien durch abgestimmte Verfahren verbessern. In: Kalter, Birgit/Schrapper, Christian (Hg.): Was leistet Sozialraumorientierung? – Konzepte und Effekte wirksamer Kinder- und Jugendhilfe, Weinheim/München, S. 137-155

Grimm, Gaby/Franke, Thomas (2005): Quartiermanagement als Instrument einer integrierten Stadtentwicklung – Konzeptionelle Grundlegungen und Praxiserfahrungen. In: Sinning, Heidi (Hg.): Stadtmanagement – Strategien zur Modernisierung der Stadt(-Region), Dortmund, S. 307-319

Grimm, Gaby (2003): Sozialraumorientierung nimmt Menschen mit ihren Bedürfnissen ernst – Respekt vor anderem Leben. In: Diakonie Impulse 6/2003, S. 23-26

Grimm, Gaby (2001): Forschungs- und Studienergebnisse zur Umsetzung eines sozialraum- und lebensweltbezogenen Arbeitsansatzes mit Freiwilligen und Kirchengemeinden. In: Baldas, Eugen/Schwalb, Helmut/Tzscheetzsch, Werner (Hg.): Freiwilligentätigkeit gestaltet Europa: Kooperation in Theorie und Praxis, 4. Treffen der Europäischen Freiwilligenuniversität, Freiburg im Breisgau, S. 303-306

Grimm, Gaby/Hinte, Wolfgang (2000): Vor Leuchtturmprojekten aus Stein wird gewarnt. In: Sozial Extra 9/2000, S. 28-34

Sozialraumorientierung als fachliche Ausrichtung professionellen Handelns in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, Fachtag Sozialraumorientierung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, 07. Oktober 2019, Jugendamt der Stadt Essen, Arbeitskreis Jugend Essen und Jugendhilfe Essen GmbH, Essen

Beziehung statt Erziehung – Raus aus der Leistungsorientierung! Elternbildungskonferenz Bezirk V / Stadt Essen, 06. April 2017, Jugendamt der Stadt Essen, Essen

„Fluchtort Kommune“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Gekommen, um zu bleiben – Integration von Flüchtlingen“, 21.Dezember 2016, des IOS – Institut für Optionale Studien der Universität Duisburg-Essen, Essen

„Sozialraumorientierung in der Jugendhilfe“, Auftaktveranstaltung eines Forschungsprojektes in der Stadt Herne in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung, 11. November 2013, Stadt Herne

„Zukunftsschule Mülheim-Eppinghofen – Gelingendes Aufwachsen in Sozialen Räumen, Fachtagung Schulsozialarbeit, 21. Dezember 2011, Fakultät Bildungswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen, Essen

Zukunftsschule Mülheim-Eppinghofen, ASD-Bundeskongress, 10. September 2008, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Köln

„Altersgerechte Quartiergestaltung – WohnQuartier4“, Fachtagung des DEVAP (Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege), 19. September 2007, Berlin

„Natürlich geht das – Strukturen schaffen!“, Fachtagung „Natürlich geht das. Nachbarschaftliches Leben in der Gemeinde“, 26. Februar 2008 Evangelischen Zentrums für innovative Seniorenarbeit, Düsseldorf

„WohnQuartier4“, ExWoSt – Fachveranstaltung „Quartiere für Jung und Alt“, 20.September 2007, Berlin

„Zukunftsschule im Wohnquartier“, Fachveranstaltung zur Stadtteilschule, 07. Juni 2007, Hamburger Senat, Hamburg

„Wohnen für alle Generationen – WohnQuartier4, Evangelischer Kirchentag in Köln, 09.Juni 2007, Köln

„Zukunftsschule im Wohnquartier – Chancen für Kinder und Jugendliche in benachteiligten Stadtgebieten“, Zielgruppenkonferenz „Die Soziale Stadt für Kinder und Jugendliche – Perspektiven von Quartiersentwicklung und Lokalem Aktionsplan in E&C – Gebieten“, 26.April 2006, Berlin

„Zukunftsschule im Wohnquartier: Bildungschancen von Migrantenkindern – neue Bildungskonzepte für benachteiligte Quartiere mit hohem Zuwanderungsanteil“, Schader-Kolloquiums „Bildung als zentrales Handlungsfeld sozialräumlicher Integration von Migranten und Migrantinnen, 05. April 2006, Schader-Stiftung, Frankfurt/M.

„Lebensraum gestalten – Caritas und Diakonie im Netzwerk von Gemeinden, Verbänden und Kommune“, Fachtagung „Aufbrechen oder untergehen – Anstöße zur Entwicklung in Caritas, Diakonie und Kirche“, 19. November 2003, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V., Stuttgart

„Bürgerengagement und Caritasarbeit im sozialen Raum“, Europäischen Freiwilligenuniversität, 29. Juni 2001, Deutscher Caritasverband Freiburg

Forschungsprojekt in Kooperation zwischen Humboldt-Universität zu Berlin, Geographisches Institut (Koordination), Universität Duisburg-Essen, Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung (ISSAB) und PCG Projekt Consult GmbH, Essen: QuartPoinT – Quartierspezifische Potentiale der Integration (Forschungsmittel des Landes NRW 2016-2018)

Entwicklungsprojekt in Kooperation zwischen Stadt Essen und Universität Duisburg-Essen: Integrierte Stadtteilentwicklung und Quartiermanagement: Essen-Katernberg, Essen-Altendorf und Essen Altenessen-Süd/Nordviertel (Stadt Essen, 2007-2018)

Prozessevaluation Regionale Bildungslandschaft Mülheim-Eppinghofen (Stadt Mülheim an der Ruhr 2007-2011)

Evaluation des Modellprojektes „Wohnquartier 4 (WQ4) – Die Zukunft altersgerechter Quartiere gestalten“ (Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen Lippe 2008-2011)

Begleitforschung des Projektes: Kommunale Entwicklung – Chancen für Kinder – Situationsanalyse, Evaluation, Dokumentation (Bertelsmann Stiftung 2012-2015)