Digitalisierung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft

Profil

Die Weiterbildung „Digitalisierung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft“ richtet sich an (angehende) Führungs- und Leitungskräfte.

Die Digitalisierung ist einer der wesentlichen Treiber für die Transformation der Sozial- und Gesundheitswirtschaft in den kommenden Jahren und darüber hinaus. Führungs- und Leitungskräfte brauchen ein breites Verständnis der zugrundeliegenden Prozesse und Strukturen, um den anstehenden Chancen und Herausforderungen in ihren Einrichtungen kompetent und lösungsorientiert begegnen zu können.

Nach einer kurzen Einführung geht die Weiterbildung zunächst auf die aktuellen technologischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und rechtlichen Entwicklungen der Digitalisierung ein (Tag 1). Darauf aufbauend werden konkrete Tools zur Anpassung der Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse in der Sozial-und Gesundheitswirtschat vorgestellt und diskutiert (Tag 2). Anschließend werden die Veränderungen in der Arbeitswelt und die Anforderungen an die künftigen Kompetenzen der Mitarbeitenden in Verbindung mit innovativen digitalen Geschäftsmodellen in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft beleuchtet (Tag 3). Zum Abschluss werden die zentralen Komponenten und Kriterien für ein angemessenes Social Media Management gemeinsam erarbeitet (Tag 4).

Anhand von zahlreichen Praxisbeispielen und Übungen (u. a. ChatGPT) werden die Inhalte der Weiterbildung vertieft. Darüber hinaus können die Teilnehmenden Erfahrungen und Fragestellungen aus ihren Einrichtungen aktiv in die Diskussion mit einbringen, um dann im Kurs gemeinsam konzeptionelle Lösungsansätze zu erörtern.

Inhalte

  • Digitalisierung als Transformationsprozess: Technologie, Gesellschaft, Wirtschaft, Recht (Tag 1)
  • Digitalisierung von Geschäfts- und Wertschöpfungsprozessen in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft (Tag 2)
  • New Work, Emerging Skills und digitale Geschäftsmodelle in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft (Tag 3)
  • Social Media Management (Tag 4)

Dozent:innen

Prof. Dr. Jürgen Born
Fliedner Fachhochschule Düsseldorf | Betriebswirtschaftslehre | Studiengangsleitung MBA im Sozial- und Gesundheitswesen an der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf

Sabine Mück
Fliedner Fachhochschule Düsseldorf |Referentin Hochschuldidaktik und Leitung Skills Lab

Weitere Infos
zur Weiterbildung

Die Weiterbildung findet vom 19.03. bis 22.03.2024, jeweils von 9.15 bis 16.45 Uhr an der Fliedner Fachhochschule in Düsseldorf statt.

Die Teilnahmegebühren belaufen sich auf insgesamt 680 Euro. Sie beinhalten sämtliche Beiträge für Lehrveranstaltungen und ausgegebene Lehrmaterialien.

Für Studierende der FFH sowie für Kooperationspartner:innen im Rahmen der dualen Studiengänge gibt es eine Ermäßigung von 10%.

Die Veranstaltung ist Teil einer Weiterbildungsreihe zum Management im Sozial- und Gesundheitswesen und wird als Wahlpflichtmodul im Rahmen des Studiengangs Master of Business Administration im Sozial- und Gesundheitsmanagement angeboten.

Die nächsten geplanten Weiterbildungen im Management im Sozial- und Gesundheitswesen:

Adressat:innen
& Anmeldung

Die Zielgruppe der Weiterbildung sind Fach- und Leitungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen.

Eine akademische Ausbildung im Sozial- oder Gesundheitswesen ist wünschenswert.

Anmeldefrist: 11.03.2024

Es gelten die AGB der Weiterbildung.

Beratung &
Fragen

Für allgemeine Fragen zur Anmeldung und Zulassung wenden Sie sich gerne an:

Patrizia Stausberg

Sachbearbeitung Weiterbildung

0211 409 3340

Raum 2.11 (Feierabendhaus III)

Mehr lesen

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich gerne an:

Prof. Dr. Jürgen Born

Studiengangsleitung MBA im Sozial- und Gesundheitswesen

Lehrgebiet: Betriebswirtschaft

0211 409 3439

Raum 2.03 (Osttrakt)

Mehr lesen
Wir beraten persönlich Die FFH Studienberatung
info@fliedner-fachhochschule.de
Info Hotline: 0211 409 3232