Aktuelle Informationenzum Coronavirus

Hinweise zum aktuellen Stand 
an der Fliedner Fachhochschule

Auf dieser Seite finden Sie laufend aktualisierte Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus.

Angesichts der aktuellen Situation hat das Rektorat der Fliedner Fachhochschule beschlossen, den Beginn der Präsenzveranstaltungen im Sommersemester 2020 auf den 04. Mai 2020 zu verschieben. Damit ergibt sich keine Verschiebung des Semesterstarts. Statt Präsenzlehre werden virtuelle Lehre, Fernstudium und Selbststudium zum Start ins Semester genutzt. Informationen dazu erhalten alle Studierenden in den nächsten Tagen von ihren Dozierenden. Wir bitten unsere Studierenden sicher zu stellen, dass sie per Mail erreichbar sind.

Mit diesen Maßnahmen folgen wir den Vorgaben der Landesregierung und der Hochschulrektorenkonferenz: Pressemitteilung HRK

Es geht dabei darum, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und zugleich unsere Arbeits- und Studierfähigkeit als Hochschule zu erhalten.

Wie geht es weiter 
Sonderstudienprogramm

Seit dem 23. März 2020 läuft ein Sonderstudienprogramm mit online Lehr-Lernangeboten, die das Studium in den ersten sechs Veranstaltungswochen unterstützen. Dazu haben Sie Informationen von Ihren Dozierenden erhalten.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie per Mail erreichbar sind, Ihr Moodle Zugang funktioniert und Sie sich für das Office 365 Paket angemeldet haben. (Bei Bedarf finden Sie hier Anmeldung und Nutzungsbedingungen)

Für eine konsequente Eindämmung der Verbreitungsgefahr des Coronavirus sollten Studierende die Hochschule nur für unmittelbar notwendige Anlässe aufsuchen. Die Hochschule ist geöffnet und telefonisch erreichbar.

Nein, nach jetzigem Stand endet das Sommersemester 2020 am 17. Juli 2020. Die Präsenzveranstaltungen vom 23. März bis zum 03. Mai 2020 werden durch alternative E-Learning-Konzepte abgedeckt. Auch die Präsenzwochen für berufsbegleitend oder dual Studierende verschieben sich nicht.

Nur die Präsenzlehrveranstaltungen an der Fachhochschule entfallen. Die Verpflichtungen, die aus den Vereinbarungen zur Berufstätigkeit und zu den Praktika entstehen, bleiben bestehen. Die individuellen Regelungen der Arbeitgeber und Praxisstellen sind zu beachten.

Wir werden einen individuelle, kulante Lösung finden. Bitte wenden Sie sich an die Studiengangsleitung oder –koordination.

Bachelor- und Masterurkunden erhalten Sie postalisch vom Prüfungsamt zugesandt.

Die Bibliothek steht in eingeschränkter Weise zur Verfügung. Hier erfahren Sie alle Infos dazu.

Prüfungsleistungen können Sie ausschließlich per Post oder per Mail beim Prüfungsamt anmelden.

Sie können sich jederzeit online oder postalisch bewerben und erhalten einen Termin zum telefonischen Vorstellungsgespräch.

Die Vorstellungsgespräche finden ab sofort ausschließlich telefonisch statt. Das Bewerbermanagement informiert Sie entsprechend.

Die Immatrikulation muss postalisch erfolgen. Weitere Infos erhalten Sie hier.

Die Semestertickets werden postalisch verschickt. Die Geltungsdauer bleibt weiterhin 01. April bis 30. September 2020.

Was ist zu beachten bei  
Bachelor- und Masterarbeiten

Der offizielle Bearbeitungsbeginn wurde auf Grund der aktuellen Lage auf den 20. April 2020 verschoben. Letztmöglicher Abgabetermin für die Arbeiten ist somit der 20. Juli 2020. Bitte melden Sie ihre Arbeit zwischen dem 23. und 25. März online oder postalisch beim Prüfungsamt an.

Damit erhalten Sie zusätzliche Zeit, um insbesondere die Literaturbasis der anzufertigen Arbeiten sicherzustellen. Bei Fragen zur Literaturrecherche wenden Sie sich bitte an unserer Bibliothek: 0211.409 3237, bibliothek@fliedner-fachhochschule.de

Unsere Schreiberaterin, Frau Dr. Krueger, steht auch weiterhin für Sie zur Verfügung. Mehr dazu hier.

Kolloquien wird es nicht mehr geben. Stattdessen werden die Erstgutachter/-innen mit ihren Studierenden Begleitangebote realisieren.

Sollten Themenänderungen notwendig sein, weil die Anlage der Arbeit nicht in der geplanten Weise umgesetzt werden kann, bittet wir einen entsprechenden Antrag möglichst umgehend, spätestens aber bis zum 7. April 2020 an den Zulassungs- und Prüfungsausschuss zu richten.

Maßnahmen zur Vorbeugung 
und Verhalten bei Symptomen

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir um erhöhte Vorsicht im Hygieneverhalten. Die folgenden Maßnahmen sind überall und jederzeit zu berücksichtigen.

Es wird geraten, sich oft und ausreichend lange die Hände zu waschen, Händeschütteln zu vermeiden, in die Ellenbogenbeuge zu husten und zu niesen und genügend Sprechabstand zu anderen Menschen zu halten.

Weitere Tipps zum Schutz finden Sie bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Mitarbeiter/-innen und Studierende der Fliedner Fachhochschule, die sich krank fühlen, insbesondere mit Erkältungssymptomen und husten, bleiben bitte zu Hause. Wer ein COVID-19-Risiko hat, kontaktiert bitte umgehend seinen Hausarzt und bleibt nach Möglichkeit 14 Tage zu Hause. Bitte informieren Sie die Hochschule. Dies gilt insbesondere für Mitarbeiter/-innen, die typische Symptome an sich feststellen und sich in einem Bereich mit Erkrankungsfällen aufgehalten haben oder Kontakt zu Erkrankten hatten. Reisen sind auf ein Minimum zu reduzieren.

In Düsseldorf gibt es eine zentrale Diagnoseeinrichtung für Corona-Verdachtsfälle. Das Diagnostikzentrum steht Düsseldorfer/-innen sowie Menschen, die in Düsseldorf arbeiten, zur Verfügung, sofern eine Untersuchung auf das Coronavirus erforderlich ist. Wer sich auf das Coronavirus testen lassen möchte, muss sich an das Infotelefon unter der Nummer 0211 8996090 wenden.

Fragen und Antworten sowie aktuelle Informationen zum neuartigen Coronavirus finden Sie beim Robert Koch-Institut.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus stellt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung für die Bevölkerung bereit.

Das Rektorat und der Arbeitsstab Corona überprüfen ständig die notwendigen Maßnahmen und richten sich dabei nach den Empfehlungen und Hinweisen der zuständigen Fachleute und Behörden.