Digital religion meets politics: religious values, practices and communication of European politicians in a digitalized world

Titel

Digital religion meets politics: religious values, practices and communication of European politicians in a digitalized world. (DiRel)

Bearbeiter/-innen

Prof. Dr. Eva-Maria Euchner (Projektleitung)

David Schweizer (Universität Mannheim)

Prof. Dr. Daniela Braun (Universität des Saarlandes)

Laufzeit

01.12.2023-30.11.2024

Kooperationspartner

David Schweizer (Universität Mannheim)

Prof. Dr. Daniela Braun (Universität des Saarlandes)

Kurzbeschreibung

Neue digitale Technologien verändern die Rolle von Religion in unserer Gesellschaft. Christliche InfluencerInnen, religiöse Tweets, digitale Seelsorge oder islamische/ antisemitische Online-Hassreden sind bekannte Beispiele hierfür. Das schnell wachsende Forschungsfeld, welches unter dem Namen „digital religion“ bekannt ist, untersucht, inwieweit traditionelle religiöse Praktiken an digitale Umgebungen angepasst werden und wie Aspekte der digitalen Kultur religiös geprägte Organisationen beeinflussen. Während das junge Feld von interdisziplinären Kooperationen und Perspektiven profitiert, ist die politische Dimension dieses Wandels noch unterentwickelt. Wir wissen zum Beispiel sehr wenig darüber, inwiefern und auf welche Art und Weise sich politische Akteure in einer digitalisierten Welt auf Religion stützen. Wie kommunizieren sie religiöse Werte in virtuellen Umgebungen? Wie passen sie ihre religiösen Praktiken an? Und warum agieren Politiker diesbezüglich so unterschiedlich? Diese Studie wird empirische Erkenntnisse aus erster Hand liefern, indem sie religiöses Verhalten von Politikern des Europäischen Parlaments online und offline untersucht. Wir verwenden ein Mixed-Methods-Design, bei dem die Tweets von europäischen PolitikerInnen mit Hilfe von qualitativen und quantitativen Inhaltsanalysetechniken ausgewertet und später mit „offline“-Daten über das religiöse Verhalten kombiniert werden.

Zentrale Forschungsfragen:

  • Inwiefern stützen sich PolitikerInnen auf Religion in einer digitalisierten Welt?
  • Wie kommunizieren sie religiöse Werte in virtuellen Umgebungen?
  • Und wie lassen sich Unterschiede im religiösen Verhalten von PolitikerInnen erklären?

 

[ENGLISCH]

New digital technologies are transforming the landscape of religion and religious practices. “Christianity influencer”, faith tweets, digital chaplaincy, or online Islamic hate speech are popular examples in place. The rapidly growing scholarship, known as digital religion studies, explores the extent to which traditional religious practices are being adapted to digital environments and how aspects of digital culture are informing offline religious groups and institutions. While the young field profits from interdisciplinary collaborations and perspectives, the political dimension of this transformation is still underdeveloped. For instance, we know very little of how political actors rely on religion in a digitalized world. How do they communicate religious values in virtual settings? How do they adjust religious practices? And how can we explain differences among politicians? This study will provide first-hand empirical evidence by exploring online and offline religious practices, values and perceptions of candidates running for the European Parliament. We employ a mixed-methods design, in which Tweets of the MEPs are scraped and explored via qualitative and quantitative content analysis techniques, and lateron combined with data on offline-religious behaviour.

Key research questions:

  • How do politicians rely on religion in a digitalized world?
  • How do they communicate religious values in virtual settings?
  • And how can we explain differences in politicians’ religious communication and behavior in the European context?
Fachliche Zuordnung

Cluster II & III

Mittelgeber/Förderer

Interne Forschungsförderung

Projektkoordination

Prof. Dr. Eva-Maria Euchner

Tagung

Die Tagung “Digital religion meets politics” findet vom 10.-11.05.2024 an der Evangelischen Akademie in Landau statt. Interessenten:innen sind herzlich willkommen sich über den Link im Flyer zu der hybriden Veranstaltung anzumelden.

Vorarbeiten

Euchner, E.-M. & Herrmann, C. (2024). Vertical inroads of religion into European parliamentary politics: how socialization and national party affiliation shape German MEPs’ consideration of religion. Religion, State and Society, 51, 4-5, 400-415.

Braun, D., Navarrete, R., Euchner, E.-M. & Hajdinjak, S. (2023): Tweeting Through the Glass Ceiling: An Analysis of Female MEPs’ Social Media Usage in the 2019 European Parliament Election Campaigns? Conference Paper presented at the Department Workshop, University Saarland.

 

Call for Papers für das geplante Sonderheft:

 

Workshops und Präsentationen:

  • „Digital religion meets politics”, Evangelische Akademie Landau, 10. – 11. Mai 2024, in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Oliver Hidalgo (Universität Passau) & Simon Fink (Universität Göttingen) [PROGRAMM FOLGT IN KÜRZE]