Internationales
im Studium

Kurze Auslandsaufenthalte
im Studium

Wer nicht die Möglichkeit hat, ein ganzes Semester oder ein Praktikum im Ausland zu verbringen, kann auch bei kurzen fachbezogenen Aufenthalten den eigenen Horizont erweitern.

  • Fachkurse im Ausland
  • Studienreise ins Ausland

Hinweis zu Auslandsmobilität und COVID-19: Fachlich relevante Auslandsaufenthalte werden weiterhin unterstützt, unter Berücksichtigung der aktuellen Lage zum Zeitpunkt des Aufenthalts sowie der geltenden Regelungen und Schutzkonzepte. Mobilen Studierenden empfehlen wir, sich auch auf den Seiten des Auswärtigen Amts (auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit) und der Gasteinrichtung auf dem Laufenden zu halten und flexibel zu planen.

Fachkurse im Ausland
mit PROMOS

Mit dem Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden (PROMOS) können nun auch Fachkurse im Ausland (Winter Schools, Summer Schools) mit einem Zuschuss gefördert werden.

Teilnahme an Blockseminaren, Kompaktkursen (Summer und Winter Schools) 2022 im Ausland, die für das Studium relevant sind.

Eingeschriebene FFH-Studierende, die sich für einen Fachkurs entschieden haben.

(z.B. Schweiz: bei einwöchigem Kurs 225 Euro, als halbe Monatsrate für den Aufenthalt und 250 Euro für Mobilitätskosten)

DAAD-Geförderte haben die Möglichkeit, die kostenpflichtige DAAD-Gruppenversicherung (Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung im Ausland) abzuschließen.

Bei einem GdB  von mind.  50 oder einer chronischen Erkrankung wird zusätzlich auf Antrag eine  Beihilfe zur Deckung von notwendigen Mehrausgaben gezahlt, falls diese nicht von anderer Stelle übernommen werden können (z.B. medizinische Versorgung, spezielles didaktisches Material, ggf. notwendige Begleitperson etc.)

Zur Beantragung der Beihilfe melden Sie sich gerne beim International Office. Der Antrag sollte spätestens 2 Monate vor Beginn Ihres Aufenthalts gestellt werden kann.

  • Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben: Bitte begründen Sie, warum der Kurs für Ihre fachliche Weiterentwicklung relevant ist (max. eine DIN A4-Seite)
  • Sprachnachweis: Sprachzertifikat oder andere Nachweise (z.B. www.sprachtest.de)

Bitte adressieren Sie die Bewerbung an:  

Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
International Office
Alte Landstr. 179
40489 Düsseldorf

Unterschriebene Bewerbungen werden auch per E-Mail akzeptiert:  internationaloffice@fliedner-fachhochschule.de

Bewerbungsfrist:  20. September 2021 (Bekanntgabe der Ergebnisse: 24. September 2021)

Sollten im Mai/Juni 2022 noch Mittel verfügbar sein, wird eine zweite Bewerbungsfrist an dieser Stelle veröffentlicht.

Eine Auswahlkommission sichtet alle vollständigen Bewerbungen und entscheidet nach den folgenden Kriterien:

  • Relevanz des Auslandsaufenthalts für das Studium
  • erbrachte Studienleistungen
  • vorhandene Sprachkenntnisse
  • soziales oder gesellschaftliches Engagement

Aufenthalte in Krisengebieten werden nicht gefördert. Entscheidungsgrundlage sind hier die Reisewarnungen des Auswärtigen Amts. Covid-19-bedingte Reisewarnungen werden unmittelbar vor Praktikumsbeginn und in Absprache mit dem/der Studierenden überprüft.

PROMOS ist ein Programm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert.

Studienreise ins Ausland
mit PROMOS

Mit dem Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden (PROMOS) steht 2022 auch ein Zuschuss für eine Studienreise ins Ausland zur Verfügung.

In der Gruppe organisierte Studienreise.

Inhalt der Reise soll das Vertiefen fachlicher Kenntnisse, Landeskunde, aber vor allem die Begegnung mit Studierenden und Wissenschaftler/-innen vor Ort sein (alle drei Aspekte sollten sich angemessen im geplanten Programm wiederfinden).

Neben dem Besuch an einer fachlich relevanten Hochschule können auch Praxiseinrichtungen einbezogen werden.

An der FFH eingeschriebene Studierende als (interdisziplinäre) Gruppe.

Länderabhängige Tagespauschale von 30 Euro innerhalb Europas und 45 Euro außerhalb Europas pro Tag pro Person (siehe Fördersätze 2022)

Aktuell zugesagt werden können bis zu 10 mal 7 Tage innerhalb Europas, auch wenn mehr Studierende an der Studienreise teilnehmen.

Für Teilnehmende mit Behinderung (ab GdB 50) oder chronischer Erkrankung kann auf Antrag eine Beihilfe zur Deckung von notwendigen Mehrausgaben gezahlt werden, falls diese nicht von anderer Stelle übernommen werden können (z.B. medizinische Versorgung, spezielles didaktisches Material, ggf. notwendige Begleitperson etc.).

Studierende können Ihr Interesse und/oder Vorschläge bei der Studiengangsleitung oder den Modulverantwortlichen anmelden, welche/r einen Programmvorschlag und eine Liste der voraussichtlich Teilnehmenden an das International Office sendet.

Sobald die Mittel gebunden sind, wir das an dieser Stelle kommuniziert.

Eine Liste mit den Unterschriften aller Teilnehmenden ist Voraussetzung für die Auszahlung der Mittel.

Bei Fragen wenden Sie sich an internationaloffice@fliedner-fachhochschule.de.

PROMOS ist ein Programm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert.