Auslandsaufenhalte im Studium

Ihr Auslandsaufenthalt
im Studium

Ein Auslandsaufenthalt im Studium öffnet Türen zu anderen Kulturen und verschafft Einblicke in andere Sozial-, Bildungs- und Gesundheitssysteme – eine wertvolle Erfahrung auch für die berufliche Praxis. Praktikum, Auslandssemester oder Sommerschule – je nach Studiengang kommen unterschiedliche Zeitpunkte dafür in Frage. Wir beraten Sie gerne bei der Planung.

Die Fliedner Fachhochschule schreibt aktuell Programme aus, auf die Sie sich ab sofort bewerben können:

  • Erasmus+ für Praktika in europäischen Erasmus-Programmländern
  • PROMOS für Praktika in anderen Ländern weltweit

Die Reisewarnungen aufgrund von Covid-19 nehmen wir ernst. Fachlich relevante Auslandsaufenthalte werden dabei weiterhin unterstützt, unter Berücksichtigung der aktuellen Lage und der jeweiligen Regelungen vor Ort. Mobilen Studierenden empfehlen wir, sich auch auf den Seiten des Auswärtigen Amts und des Ziellands auf dem Laufenden zu halten und flexibel zu planen.

Auslandspraktikum

mit Erasmus +

Ein Praktikum mit Erasmus+ kann ganz individuell bis zu zwei Monate vor Beginn des Praktikums beantragt werden. Mit einem Erasmus+ Praktikum erhalten Sie

  • vertiefende Einblicke in das Gesundheits-, Sozial- und Erziehungswesens eines anderen europäischen Landes und in dort etablierte Arbeitsweisen
  • Unterstützung bei der Planung und Organisation durch das International Office
  • einen Online-Sprachkurs vor und während des Aufenthalts
  • einen finanziellen Zuschuss
  • Sie sind in einem Bachelor- oder Master-Studiengang der Fliedner Fachhochschule eingeschrieben.
  • Sie haben sich für eine Praktikumsstelle entschieden, die in einem Erasmus-Programmland ist (alle EU-Länder, Island, Norwegen, Liechtenstein, Türkei, Nordmazedonien, Serbien, Vereinigtes Königreich). Die Einrichtung ist keine EU-Institution oder Agentur ist, die EU-Mittel verwaltet.
  • Das Praktikum dauert mindestens 2 Monate (≥60 Tage) und passt inhaltlich zu Ihrem Studienfach.
  • Sie sprechen die Arbeitssprache der Gasteinrichtung mindestens auf dem Niveau B1.
GruppeLänderErasmus+ Zuschuss pro Monat (30 Tage)Für Studierende mit Kind und Studierende mit Behinderung
Gruppe 1
(höhere Lebenshaltungskosten)
Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich

 

450€ + 105€ Top-Up = 555€

 

450€ + 200€ Social Top-Up = 650 €

Gruppe 2
(mittlere Lebenshaltungskosten)
Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern390€ + 105€ Top-Up = 495€390€ + 200€ Social Top-Up = 590€
Gruppe 3
(niedrigere Lebenshaltungskosten)
Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Republik Nordmazedonien, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Serbien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn330€ + 105€ Top-Up = 435€330€ + 200€ Social Top-Up = 530€

1. Bewerbung spätestens 2 Monate vor dem Praktikum einreichen

Bitte reichen Sie bis spätestens zwei Monate vor Beginn Ihres Aufenthalts Ihre Bewerbung im International Office ein (bitte per Mail und postalisch). Sie erhalten dann eine erste Rückmeldung, ob ihr Vorhaben förderfähig ist und werden dazu aufgefordert, ein Learning Agreement (Lernvereinbarung) abzuschließen.

2. Learning Agreement / Lernvereinbarung abschließen

Vor Beginn des Praktikums vereinbaren Sie Praktikumsinhalte und Rahmenbedingungen mit der Gasteinrichtung und der Fliedner Fachhochschule. Das International Office unterstützt Sie dabei. Das unterschriebene Learning Agreement (Seite 1-2) senden Sie an das International Office, eine gescannte Version genügt.

3. Stipendienvereinbarung unterschreiben und am Einstufungstest des Online Learning System (OLS) teilnehmen

Die Teilnahme am OLS-Sprachtest ist Voraussetzung für die Teilnahme an Erasmus+. Das Ergebnis spielt keine Rolle, sondern dient statistischen Zwecken. Anschließend erhalten Sie die Möglichkeit, am OLS-Sprachkurs teilzunehmen.

Das International Office schickt Ihnen den Link zum Einstufungstest und die Stipendienvereinbarung (Grant Agreement) zu, in dem die Auszahlung des Stipendiums geregelt ist. Danach wird Ihnen die erste Stipendienrate ausgezahlt.

4. Falls sich etwas ändern sollte

Oder falls Sie den Aufenthalt verlängern möchten, senden Sie den unterschriebenen zweiten Teil des Learning Agreements („During the mobility“) so früh wie möglich an das International Office. Sie erhalten dann eine Rückmeldung, ob eine Verlängerung möglich ist.

5. Kopie des Arbeitszeugnisses und Kurzbericht im International Office einreichen

Am Ende Ihres Aufenthalts lassen Sie sich von ihrer Praktikumseinrichtung ein Praktikumszeugnis ausstellen, das Anfangs- und Enddatum Ihrer Anwesenheit an der Praktikumseinrichtung und die Lernergebnisse bestätigt (dritter Teil des Learning Agreements).

6. Am OLS-Sprachtest teilnehmen und EU-Survey (Online-Umfrage) beantworten

Die sprachliche Einstufung und Online-Umfrage zur Qualität des Auslandspraktikums dienen der Auswertung des Erasmus-Programms. Anschließend erhalten Sie die zweite Rate der Förderung.

Weitere Infos und Terminvereinbarung unter internationaloffice@fliedner-fachhochschule.de

Auslandspraktikum

mit PROMOS

Mit dem Programm zur Förderung der Mobilität von Studierenden (PROMOS) werden Auslandspraktika ab 6 Wochen außerhalb Europas gefördert.

Für Praktika im Jahr 2021 können Sie sich bis zum 18. Oktober 2020 bewerben.

Falls Sie kurzfristig noch ein Praktikum in 2020 planen, können Sie sich bis zum 13.September 2020 in der letzten Ausschreibungsrunde für 2020 bewerben.

  • Praktika im Ausland ab 6 Wochen bis Ende Dezember 2020
  • Länder weltweit, die nicht an Erasmus teilnehmen (also alle Länder außer Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern, Island, Norwegen, Liechtenstein, Nord Mazedonien, Serbien, Türkei)
  • sofern keine Reisewarnung des Auswärtigen Amts besteht (www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit)
  • Eingeschriebene FFH-Studierende
  • Motivationsschreiben: Bitte begründen Sie, warum der Auslandsaufenthalt in genau diesem Land und in dieser Einrichtung sinnvoll ist für Ihr Studium und Ihre spätere berufliche Laufbahn.
  • Sprachnachweis: Sprachzertifikat oder andere Nachweise (www.sprachnachweis.de)
  • formlose Praktikumszusage für den geplanten Zeitraum durch die Einrichtung (E-Mail-Kopie) oder Praktikumsvertrag

 

Bitte adressieren Sie die Bewerbung an:  Fliedner Fachhochschule gGmbH, International Office, Alte Landstr. 179, 40489 Düsseldorf

Bewerbungsfrist: 15.09.2020 (Eine Antwort erfolgt bis zum 30.09.2020)

  • Relevanz des Auslandsaufenthalts für das Studium
  • bisherige Studienleistungen
  • vorhandene Sprachkenntnisse
  • soziales/ gesellschaftliches Engagement

Weitere Infos und Terminvereinbarung unter internationaloffice@fliedner-fachhochschule.de

PROMOS ist ein Programm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert.

Sprachkurse

Erwerb von Sprachkenntnissen für das Auslandsstudium

Sie möchten ein Praktikum im Ausland absolvieren oder ein Semester im Ausland studieren? Darauf sollten Sie sich auch sprachlich vorbereiten. Für Studierende der Fliedner Fachhochschule besteht die Möglichkeit, kostenfrei Sprachkurse bei kooperierenden Einrichtungen zu besuchen, um sich sprachlich auf Auslandsaufenthalte vorzubereiten. Es besteht z. B. die Möglichkeit Sprachkurse der Volkshochschule Krefeld zu besuchen. Bei entsprechender Teilnehmerzahl können die Sprachkurse durch Dozentinnen und Dozenten der VHS Krefeld auch vor Ort in den Räumlichkeiten der Fliedner Fachhochschule angeboten werden.

Üblicherweise wird ein Sprachlevel von C1 vorausgesetzt, um ein Studium erfolgreich verfolgen zu können.

Weitere Informationen über das Kursangebot der Volkshochschule Krefeld finden Sie hier: https://www.vhsprogramm.krefeld.de/